Nachrichten

Freikirchen vermissen Ökumene bei Demokratie-Projekt

Nach einer ökumenischen Annäherung der großen Kirchen in Deutschland im zu Ende gehenden Jahr des 500. Reformationsjubiläums kommt aus den Freikirchen Kritik wegen mangelnder Einbindung in große Projekte.
Kirchentag digitale Kirche Workshop

„Wir brauchen WLAN in jeder Kirche“

Es ist irgendwie sinnbildlich: Der Workshop digitale Kirche für Fortgeschrittene bekommt (noch?) den kleinsten Raum im Zentrum Gottesdienst – aber der reicht hinten und vorne nicht. Also geht’s spontan ab in den Garten. Aufbruchstimmung eben.
Ekkehart Vetter Evangelische Allianz

Evangelische Allianz setzt auf Ökumene

Die Deutsche Evangelische Allianz hat drei neue Hauptvorstandsmitglieder. Erstmals arbeitet ein anglikanischer Pfarrer im Leitungsgremium mit. Der Vorsitzende Ekkehart Vetter lobte die neue ökumenische Vielfalt.
Heinrich Bedford-Strohm

Bedford-Strohm: „Minderheiten unter Flüchtlingen brauchen Schutz“

Spitzenvertreter der evangelischen Kirche haben ihre Forderung nach einem wirksamen Schutz für religiöse Minderheiten in Flüchtlingsheimen bekräftigt. "Wenn Christen in Flüchtlingsunterkünften oder anderswo in Deutschland bedroht werden, ist das unerträglich", schrieb der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, auf seiner Facebook-Seite.

USA: Kirchen verzichten wieder auf Präsenzgottesdienste

In den USA steigen die Covid-19-Infektionszahlen wieder stark an. Die Kirchen ziehen die Reißleine - und kehren zu Onlinegottesdiensten zurück.

Ist „Liebe“ das wesentliche Prinzip der Bibel?

„Von der Bibel gilt nur das, was Jesus wollte – die Liebe!“ Viele Denkweisen über die Bibel sind bei Christen fast zu Glaubenssätzen geworden. Das gilt gleichermaßen für Konservativ-Fromme wie für Liberal-Aufgeklärte. Doch es lohnt sich, genau hinzuschauen. Faszination-Bibel-Chefredakteur Dr. Ulrich Wendel nimmt den obigen Glaubenssatz unter die Lupe.

Glocken gegen Parolen: Dortmunder Kirchen sollen auch nach Neonazi-Besetzung offen bleiben

Nach der kurzzeitigen Besetzung der Dortmunder Reinoldikirche durch Neonazis will der evangelische Kirchenkreis Dortmund seine Stadtkirchen weiterhin täglich für die Bevölkerung offen halten. "Alle Menschen, die in friedlicher Absicht kommen, sind uns jederzeit willkommen", erklärte Superintendent Ulf Schlüter am Samstag.

Methodisten in Deutschland lehnen Votum der Weltkirche zur Homosexualität ab

Ende Februar hatte die Generalversammlung der methodistischen Weltkirche in St. Louis (USA) entschieden, dass es beim "Nein" zur gleichgeschlechtlichen Ehe bleibt und außerdem verschärfte Kontrollen und Sanktionen beschlossen. Die Kirchenleitung in Deutschland hat dieses Votum nun als "nicht akzeptabel" bezeichnet.

Nikolaus: Menschenfreund, Kirchenmann, Erziehungshelfer

Um die Figur des Heiligen Nikolaus, der in der Nacht vom 5. auf den 6. Dezember wieder durch die Welt reist, um unzählige geputzte Stiefel zu befüllen, ranken sich viele Legenden und Mythen. Zum Beispiel die, dass er Mädchen vor der Prostitution rettete oder zum Nothelfer für Schüler avancierte. 

„Skandal“: Scharfe Kritik an Abschiebung christlicher Flüchtlinge

Thomas Schirrmacher, Menschenrechtsexperte und Vorsitzender der Theologischen Kommission der Weltweiten Evangelischen Allianz (WEA), übt scharfe Kritik am Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF): "Es ist ein Skandal, dass derzeit fast allen Konvertiten vom Islam zum Christentum das Asyl verweigert wird."