Weitere Meldungen

„Kirche des Jahres 2017“ gekürt

Ein neugotischer Hallenbau hat sich durchgesetzt: "Kirche des Jahres 2017" der "Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland" (Stiftung KiBa) ist die Marktkirche im rheinland-pfälzischen Neuwied. Von insgesamt zwölf zur Wahl stehenden Kirchen erhielt sie mit mehr als 870 die meisten Stimmen.

Kairo: Al-Azhar-Universität setzt Dialog mit dem Vatikan aus

Die Kairoer Al-Azhar-Universität hat aus Protest gegen Forderungen von Papst Benedikt XVI. nach Schutz für koptische Christen in Ägypten den Dialog mit der katholischen Kirche ausgesetzt.

Offenbach: Ein Täter der Rabbiner-Attacke stellt sich

Ein Jugendlicher hat seine Mittäterschaft bei der Attacke auf den Offenbacher Rabbiner vor neun Tagen bei der Polizei gestanden. Der 14-Jährige habe sich als Haupttäter bezeichnet und angegeben, dass ihm der Vorfall sehr leidtue, teilten das Polizeipräsidium Offenbach und die Staatsanwaltschaft Darmstadt am Dienstag mit.

Hessen-Nassauer an Spitze Evangelischer Kirchen Europas

Mario Fischer wurde am am Wocheneden in Warschau zum Generalsekretär der "Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa" (GEKE) gewählt. Mit dem gebürtigen Darmstädter aus der der hessen-nassauischen Kirche wird die Position des Generalsekretärs erstmals hauptamtlich besetzt.

Islamkonferenz: Debatte über Teilnehmer setzt sich fort

Die Diskussion über die Zusammensetzung der Deutschen Islamkonferenz setzt sich auch in diesem Jahr fort. Der Zentralrat der Muslime nannte erneut Bedingungen für seine Teilnahme.

Marokko: Christliches Waisenhaus kämpft gegen Schließung

Das marokkanische Waisenhaus "Village of Hope" (Dorf der Hoffnung) erwartet am heutigen Montag ein Gerichtsurteil, das über die Zukunft der christlichen Einrichtung entscheiden soll. Den Leitern des Waisenhauses wird "Bekehrungseifer" vorgeworfen.

Französische Schweiz: „Neues Vaterunser“ zu Ostern

Die Kirchen der französischen Schweiz werden an Ostern eine neue Übersetzung des Vaterunser-Gebets offiziell einführen. Die Gläubigen in den Gemeinden seien eingeladen, am Ostermorgen das Vaterunser in seiner neuen Form zu beten, teilten die katholischen, reformierten und evangelischen Kirchen der Schweiz am Dienstag in Bern mit. 

Kirchliches Kernangebot : Evangelische Kirche eröffnet „Jahr der Taufe“

Mit einem Gottesdienst im sauerländischen Meinerzhagen haben die evangelischen Landeskirchen in Nordrhein-Westfalen am Donnerstag das «Jahr der Taufe» feierlich eröffnet. Unter dem Motto «Gottesgeschenk» soll in den kommenden zwölf Monaten der christliche Ritus mit zahlreichen regionalen Aktivitäten in den Mittelpunkt gerückt werden.

Bedrängte Christen: „Missio“ bloggt über Religionsfreiheit

Das katholische Hilfswerk "Missio" hat einen Weblog zum Thema Religionsfreiheit gestartet. Darin berichten Autoren aus Afrika, Asien und dem Nahen Osten über die Lage bedrängter Christen in ihren Heimatländern.

Huber kritisiert Kreuz-Pflicht: „Die Bedeutung des Kreuzes ist eine Eigenständige“

Der frühere Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Wolfgang Huber, beurteilt die Kreuz-Pflicht in Behörden in Bayern deutlich kritischer als der aktuelle Vorsitzende Heinrich Bedford-Strohm. So wie er früher gegen die Verbannung des Kreuzes aus dem öffentlichen Raum gewesen sei, sei er heute dagegen, dass es per staatlicher Verordnung in alle Behörden komme, sagte Huber am Donnerstagabend in der "Phoenix Runde".