Frau schreibt auf Blatt
Getty Images
Werbung

Der Katholische Deutscher Frauenbund (KDFB) und die Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) haben seit dem Herbst 2019 insgesamt 131.215 Unterschriften für eine glaubwürdige und zukunftsfähige Kirche gesammelt. Ziel sei es, eine „geschlechtergerechte Kirche zu fördern“, heißt es in einer Pressemitteilung. Am kommenden Montag (2. März) sollen die gesammelten Unterschriften an das Präsidium des Synodalen Wegs in Mainz übergeben werden. „Wir verstehen den Zuspruch so vieler Menschen als ein klares ,Weiter so!“, so die Verbände.

Hintergrund der Unterschriftenübergabe ist die Aktion „Maria, schweige nicht!„. Unter dem Motto „Die Zeit zum Handeln ist jetzt!“ setzen sich die Verbände für eine „partnerschaftliche und glaubwürdige Kirche“ ein. Des Weiteren verlangen sie Zugang zu allen Diensten und Ämtern in der Kirche. (JJ)

2 DIREKT-KOMMENTARE

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Namen ein