Kees de Kort – nie gehört? Das geht wohl den meisten so. Doch die Bilder des Niederländers sind unter Christen bekannt. Gerade seine Kinderbibel hat beachtliche Berühmtheit erlangt. Das Christliche Medienmagazin pro hat den 84-Jährigen in seinem Atelier besucht.

Im Video erzählt der Künstler unter anderem, woher er seine Inspiration nimmt. Charakteristisch ist, dass seine Figuren alle auf einer Ebene stehen. Das mache es einfacher für Kinder, sagt er: „So hat man auch im Mittelalter gemalt.“ Auch die Hieroglyphen der Ägypter und Zeichnungen aus Mesopotamien dienen ihm als Vorlage.

Immer wieder findet er in Buchläden um die Welt seine Zeichnungen. Mittlerweile haben es seine Bilder sogar bis zum Papst geschafft. Zehn Bilder hat der Vatikan bestellt: „Das war sehr schön“, sagt de Kort.

LINK: Der Bibel-Illustrator: Kees de Kort

1 DIREKT-KOMMENTAR

  1. Ich bin mit seinen Bibelbilderbüchern grossgeworden und habe sie dann auch an meine Kinder weitergegeben. Ich liebe sie nach wie vor sehr.
    Danke für diesen Artikel!

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Namen ein