Ultraorthodoxe Juden beten an der Klagemauer
Klagemauer (Foto: Pixabay)
Werbung

Gläubige dürfen wieder an der Klagemauer in der Altstadt von Jerusalem beten. Dies berichtet die israelische Zeitung Jerusalem Post. Hintergrund seien die gesunkenen Neuinfektionen mit dem Coronavirus und in diesem Zuge weggefallene Beschränkungen, heißt es.

Der Zugang zur Klagemauer bleibt allerdings reglementiert. Besucher werden namentlich registriert und müssen ihre Körpertemperatur messen lassen. Auch ist die Gesamtzahl auf 300 Gläubige gleichzeitig beschränkt. Zudem gilt auf dem Gelände vor der Mauer Maskenpflicht.

Link: Gläubige dürfen wieder an der Klagemauer beten

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Namen ein