Für die größte Kathedrale Deutschlands soll es ein neues Design geben. Wie das Metropolitankapitel, die Vertretung des Kölner Doms, mitteilt, wird ein neues Logo und Corporate Design entwickelt. Dafür sollen Agenturen und Grafik-Designer im Rahmen eines Pitches (engl. Wettbewerb um Werbeetat) gegeneinander antreten. Bewerbungen können bis zum 7. Juni eingereicht werden.

„Zentraler Bestandteil der Erarbeitung soll ein prägnantes, als Dachmarke angelegtes Logo sein“, präzisiert das Metropolitankapitel in der Ausschreibung. Dompropst Gerd Bachner wünscht sich ein neues Erscheinungsbild, das „markant, zeitlos und wertig“ ist. Das Logo soll den Dom, alle dazugehörigen Institutionen und Produkte repräsentieren, das Corporate Design für ein einheitliches Erscheinungsbild sorgen.

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Namen ein