picture-alliance, ABACAPRESS.COM

Zum Brand der Pariser Kathedrale Notre Dame hat der WDR die ehemalige Dombaumeisterin des Kölner Doms, Barbara Schock-Werner, befragt. In mehreren Interviews spricht sie darüber, wie verheerend der Schaden in Paris sein könnte und wieso das gleiche Unglück in Köln nicht passieren kann.

„Der Schaden ist ungeheuerlich“, sagte die Dombaumeisterin im Interview mit WDR 5. Denn obschon der Brand mittlerweile unter Kontrolle ist, ist der Wasserschaden immens. Auch die Sicherheit des Gebäudes muss erst geprüft werden. Zwar hätten die Mauern nicht gebrannt, die Steine verlören bei einer gewissen Hitze jedoch an Festigkeit. Hinzu kommt, dass auch Blei geschmolzen sein soll. Das Ausmaß der Katastrophe sei noch nicht abzusehen. Ein Wiederaufbau könne „etliche Jahre dauern“.

In Köln muss man um den Dom indes nicht fürchten. Die Dachkonstruktion dort besteht aus Eisen. Der Dachstuhl der Pariser Kathedrale hingegen war aus Holz gebaut. Reparaturarbeiten am Dom fänden „unter großen Vorsichtsmaßnahmen“ statt.

LINKS: „Kölner Dom könnte so nicht brennen“, Notre Dame: Schaden ist „ungeheuerlich“

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Namen ein