Die Mitteldeutsche Kirchenzeitung stellt gemeinsam mit der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) kostenlose Inhalte und ein Online-Redaktionssystem für Gemeindebriefe zur Verfügung. Dies berichtet das Medienmagazin Pro. Der Chefredakteur der Kirchenzeitung Glaube+Heimat, Willi Wild, ist überzeugt: „Die Gemeindebriefe sind ein Erfolgsmodell, von dem eigentlich niemand so richtig Notiz nimmt“. Eine Studie der EKM habe ergeben, dass die Gemeindebriefe eine Reichweite von nahezu 90 Prozent bei den Kirchenmitgliedern hätten.

Der Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der EKM, Ralf-Uwe Beck, hatte nun die Idee die Kirchenzeitung mit den Gemeindebriefen zusammenzubringen. Dazu hat Glaube+Heimat das Redaktionsportal „unser-gemeindebrief.de“ ins Leben gerufen. Kirchengemeinden der EKM können online ihre Gemeindebriefe erstellen und gestalten, aber auch selbst Inhalte im Portal veröffentlichen. Damit entfällt die Anschaffung teurer Software. 20 Kirchengemeinden in Thüringen und Sachsen-Anhalt nutzen das Portal bereits. „Bis zum Ende des Jahres werden weitere fünf Gemeinden dazu kommen“, sagt Wild. Die Kirche sieht das Projekt als Raum für digitale Übungszwecke und übernimmt daher die jährlichen Kosten von rund 100.000 Euro bis 2021.

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Namen ein