Werbung

Die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) hat neue Vorstandsmitglieder gewählt. So wurde Landesbischof Friedrich Kramer von der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland laut einer Pressemitteilung der ACK in das fünfköpfige Gremium aufgenommen. Damit tritt der 55-jährige Theologe die Nachfolge von Bischof Dr. Martin Hein an, der in den Ruhestand gegangen ist.

Als neues stellvertretendes Mitglied für die Deutsche Bischofskonferenz ist außerdem der Augsburger Bischof Bertram Meier in den ACK-Vorstand gewählt worden, der Bischof Georg Bätzing ablöst. Bätzing ist seit März 2020 Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz und übergibt daher die Vorstandsaufgabe in der ACK.

Die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in Deutschland repräsentiert etwa 50 Millionen Christinnen und Christen in Deutschland. Schwerpunkte der Arbeit sind nach gemeinsamem Verständnis die theologische Reflexion, das Engagement für Gerechtigkeit, Frieden und die Bewahrung der Schöpfung sowie das gemeinsame Gebet und der Kontakt zu anderen ökumenischen Organisationen.

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Namen ein