Leitungswechsel bei idea: Pankau folgt auf Matthies

0
idea-Redakteur Matthias Pankau (links) und idea-Leiter Helmut Matthies (Foto: idea)
Matthias Pankau wird ab dem 1. Januar 2018 neuer Leiter der evangelischen Nachrichtenagentur idea. Die Mitgliederversammlung in Wetzlar wählte den idea-Redakteur einstimmig zum Nachfolger von Helmut Matthies. Außerdem wurde Horst Marquardt (87) als Vorstandsvorsitzender verabschiedet.
Werbung

„idea wird auch in Zukunft einen engagierten, christuszentrierten Journalismus betreiben“, kündigte Matthias Pankau nach seiner Wahl an. Außerdem solle eine jüngere Leserschaft gewonnen werden, heißt es auf der idea-Webseite. Der 40-jährige Pankau ist Pfarrer im Ehrenamt der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens. Nach seinem Vikariat hatte er ab 2006 das idea-Redaktionsbüro Ost aufgebaut.

Helmut Matthies leitet idea seit 1978. Er baute den 1970 von Horst Marquardt gegründeten Nachrichtendienst von einem Kleinbetrieb mit vier Mitarbeitern zur idea-Gruppe mit mehr als 50 Mitarbeitern aus. 1979 entwickelte er das Wochenmagazin idea Spektrum. Ab Januar 2018 wird Matthies dem idea-Vorstand angehören.

Horst Marquardt gilt als Vordenker der evangelikalen Publizistik in Deutschland. Er war ab 1960 als Direktor maßgeblich am Aufbau des Evangeliums-Rundfunks beteiligt, den er bis 1993 leitete, und war Mitgründer des Christlichen Medienverbundes KEP. Von 1973 bis 1986 war Marquardt Sprecher der ARD-Fernsehsendung „Das Wort zum Sonntag“ und gehörte viele Jahre zum Hauptvorstand der Deutschen Evangelischen Allianz. Bis Anfang 2017 war er Vorsitzender des Kongresses christlicher Führungskräfte. Seine Aufgaben als Vorstandsvorsitzender von idea übernimmt bis zum Jahresende sein bisheriger Stellvertreter, Johannes Holmer.