Life on Stage 2019 in bern
Life on Stage
ADVERTORIAL

Mit einem großen Gottesdienst zum Thema „Jesus nachfolgen“ ging in Bern die 7-tägige Life on Stage-Evangelisationswoche zu Ende. Mehr als 9000 Gäste füllten die Reihen in der bekannten Festhalle der BERNEXPO. Viele reagierten auf die Musicals zu wahren Lebensgeschichten und die Predigten von Life on Stage-Redner, Gabriel Häsler, und starteten in ein neues Leben mit Jesus Christus.

„Dass so viele Menschen zum Glauben kamen, das hat es in Bern schon lange nicht mehr gegeben!“ Diese Feststellung eines Pastors fasst die Stimmung unter der Leiterschaft der 28 Trägerkirchen- und Co-Partner zusammen. Mehr als 260 Menschen folgten dem Aufruf zum Kreuz und wurden in der Nacharbeits-Lounge erfasst.

Harry Pepelnar, Pastor von Fokus Köniz, leitete in diesem Jahr das Organisationskomitee. Dass man heute auf diese Weise nicht mehr evangelisieren könne, hörte er im Vorfeld von verschiedenen Seiten. Umso mehr ist er nun begeistert über die vergangene Woche. „Ich habe schon an einigen großen Evangelisationen mitgemacht, aber noch nie habe ich erlebt, dass so viele Menschen ihr Leben Jesus anvertraut haben. Es war einfach umwerfend. Wir sind uns das nicht mehr gewohnt.“

Harry betont besonders auch den Wert der Vorbereitungsphase von Life on Stage. Mehr als 500 Christen ließen sich in einem der beiden „VIP-Training Kursen“ in ihrem evangelistischen Lebensstil schulen. „Das Ehepaar Gabriel und Madeleine Häsler und sein Team haben uns in diesen Kursen mit ihrer Leidenschaft angesteckt. Wir wurden motiviert, unverkrampft unseren Glauben zu leben und über ihn zu reden. Ich hoffe, dass dies noch lange nachwirkt!“

Gabriel Häsler Life on Stage 2019 in bern
Life on Stage

Skepsis bei der Leiterschaft

2014 wurde Life on Stage zum ersten Mal im kleineren Theater National in Bern durchgeführt. Zehn Kirchen gehörten damals zur Trägerschaft. Die Wiederholung fünf Jahre später ist breiter abgestützt. 28 Träger- und Partnerkirchen beteiligten sich an den Vorbereitungen. Die Tatsache, dass die größeren Stadtkirchen bei der Evangelisation abseitsstanden, bedauert Pepelnar.

Dass die Evangelisation trotzdem in dieser Größenordnung erfolgreich durchgeführt werden konnte, freue ihn jedoch. Viele kleine und mittelgroße Gemeinden hätten es gemeinsam möglich gemacht, das Evangelium in der Öffentlichkeit sichtbar zu machen. So schaffte es die Veranstaltung sogar als Headliner auf die Titelseite der Berner Zeitung – etwas das man als „fromme“ Veranstaltung nicht alle Tage erlebt.

Life on Stage ist ein Evangelisationsprojekt von Netzwerk Schweiz. Bereits jetzt laufen die nächsten Kampagnen in Biel, Zürich City und im Rheintal an. Die Veranstaltungen dort finden im November 2020 statt.


Life on Stage ist ein Evangelisationsprojekt von Netzwerk Schweiz. 2019 standen in Dresden, Hamburg und Bern 21 Veranstaltungen auf dem Programm. Als Gastgeber traten insgesamt 70 evangelische Frei-und Landeskirchen auf.

Alle Infos zu Life on Stage finden Sie auf:  www.lifeonstage.com

Life on Stage 2019 in bern
Life on Stage

3 DIREKT-KOMMENTARE

  1. Hallo lieber Gabriel, ich war gestern da und möchte dir sagen das ich körperliche Heilung erfahren habe. Mein rechtes Knie was wegen meiner Artrose gestern wieder sehr schmerzte, tut mir seit heute früh nicht mehr weh. Ich danke dir für dein Heilungsgebet und Jesus ist der beste Heiler.

  2. babylon hoch 2—was hat das alles mit dem evangelium zu tun..–ein anderes evangelium–ein anderer geist,betrug für die massen die die reine lehre nicht mehr hören wollen,disko musik,vermischung–danke,ohne uns.

    • Guten Tag Herr Kleinmann, vielen Dank für Ihre kritische Rückmeldung. Niemand muss Events dieser Art gutheißen. Was das „andere Evangelium“ betrifft, sind wir allerdings anderer Meinung. Wir hatten Herrn Häsler bei uns im Bundes-Verlag zu Gast und er hat uns mit seinem Konzept überzeugt. Ein Mitarbeiter des Verlags war in Dresden vor Ort und war sehr beeindruckt. Herzliche Grüße und Gottes Segen, das Jesus.de-Team

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Namen ein