Malte Detje: „Im Zweifel für Gott“

0

„Im Zweifel für Gott“ – Ein Buchtitel, der mich sofort interessierte. Er ist ja doppeldeutig zu verstehen, entweder im Sinne der bekannten Aussage „im Zweifel für den Angeklagten“ (was hier nicht gemeint ist), oder eben als „trotz Zweifeln an Gott dranbleiben“.

Malte Detje entwickelt seine Gedanken zu acht Themenschwerpunkten, zum Beispiel „Wenn ich Gottes Gegenwart nicht spüre“, „Wenn Gottes Wort mir Angst macht“ oder „Wenn Kirche nicht mehr mein Zuhause ist“. Dabei stellt er immer wieder heraus, dass es nicht meine Unfähigkeit ist, die mich zweifeln lässt, sondern mein Verständnis von Gott aus der falschen Richtung kommt. Wenn ich Gott nicht spüre, heißt das eben nicht, dass ich dieses (Nicht-)Gefühl zum Maßstab meines Glaubens machen soll. Es geht nicht in erster Linie darum, was ICH fühle oder denke, sondern ich soll entdecken, wie Gott die Sache sieht – er ist trotzdem da, auch wenn ich das Gegenteil empfinde. Oder: Wenn mich ein Lobpreislied einfach nicht anspricht, ich womöglich den Text mit meinem Leben nicht vereinbaren kann – Gott ist trotzdem da, nicht nur, wenn ich das so singen kann. Wer Probleme mit der Gemeinde hat, darf mal einen Schritt zurücktreten (so er das denn kann und nicht unwiderruflich abgestoßen ist) und entdecken: Gemeinde ist eine Sache Gottes, nicht der Menschen. Zur Gemeinde gehören nun mal Menschen, aber es ist Gemeinde Gottes, die von der Vergebung lebt.

Dieses Buch hat mir an etlichen Stellen eine neue Sicht eröffnet, allerdings würde ich es nicht „einfach so“ an jemanden weitergeben, den gerade Zweifel sehr beschäftigen, nach dem Motto „Lies mal, und dann wird schon alles gut werden“. Es ist richtig, mal zu versuchen, Dinge eher aus der Perspektive Gottes anzusehen und weniger auf mein menschliches Empfinden zu schauen, aber ein „automatisches“ Heilmittel ist dieses Buch nicht. Manches wirkt für mich etwas plakativ: Kann ich im Zweifel tatsächlich meine Blickrichtung ändern und von Gott her denken? Wer einen zweifelnden Menschen begleiten möchte, findet hier gute Aussagen, die helfen können, einen neuen Weg des Glaubens zu beschreiten.

Werbung

Empfehlenswert für alle, die selber Zweifel haben; für alle, die Menschen mit Zweifeln begegnen; für alle, die sich fragen, wo Ursachen liegen können, wenn es nicht klappt mit Glauben und Gemeinde – aber kein einfaches „Problem erkannt – Problem gebannt“.


Von Monika Bahne

 

Leseprobe (PDF)

Verlag: SCM R.Brockhaus
ISBN: 978-3-417-26947-5
Seitenzahl: 208
ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
5

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Namen ein