Maria Luise Prean-Bruni: „Gott spielt in meinem Leben keine Rolle – er ist der Regisseur“

0

Was für eine Biografie. Dieses Buch ist ein einziger Lobgesang auf Gottes Liebe, Fürsorge und Macht. Es ist spannend, humorvoll, ehrlich und authentisch geschrieben von einer Frau, die mit jetzt über 80 Jahren noch voller Tatendrang und Energie die Pläne des Herrn in Uganda und Europa umsetzt. Sie hat einen direkten Draht zu ihm und er redet zu ihr, ganz persönlich, klar und deutlich.

Dieses Buch zeigt, welche Wunder und Taten der Schöpfer vollbringt, wenn ein Mensch sich ihm ganz ausliefert und ihm rückhaltlos vertraut. Frau Prean-Bruni erzählt von Gottes Handeln und Reden in ihrem langen Leben, von Führungen, Wundern und Heilungen, von Prophetie und Weissagung, von Zuspruch und Gottes unbeschreibliche Fürsorge und Liebe.

In ihrem Vorwort schreibt sie: „Sehr früh war in meinem Leben eine Frage präsent: Wozu hat Gott mich auf diese Welt gebracht? Ich wollte nie sterben, bevor ich nicht wusste, wozu ich auf der Welt war.“ Sie hat es erfahren. Er hat auf dieses Gebet geantwortet. Sie hat ein bewegtes Leben hinter und noch vor sich und beschreibt, wie Gott Baustein um Baustein ihrer Geschichte zusammensetzt (kaufmännische Ausbildung, Arbeit als SOS-Kinderdorf-Mutter, Hilfstransporte nach Rumänien, späte Heirat, Arbeit als Referentin, Gründung des Werkes „Leben in Jesus Christus“ in Imst) um dann in Uganda wirklich unfassbar Großes entstehen zu lassen, das Werk „Vision for Africa“. Im Laufe der Jahre baut sie in Uganda Schulen für tausende von Kindern, Kindergärten, Ausbildungsstätten für Handwerker, Krankenhäuser, veranstaltet Seminare im Todestrakt von Gefängnissen, worauf viele der Todeskandidaten Jesus ihr Leben übergeben und begnadigt werden.

Große Herausforderungen

Dieses Buch ist für junge und alte Menschen ausgesprochen ermutigend. Es weckt den Wunsch im Leser, wirklich ganze Sache mit Jesus zu machen, sich ihm ganz hinzugeben und auszuliefern. Und den älteren Menschen zeigt es, dass Gott keinen Respekt vor Geburtsscheinen hat. Denn je älter die Autorin wird, umso mehr mutet er ihr zu. „Vision for Africa“ explodiert förmlich und die Verantwortung wächst täglich. Der himmlische Vater beruft nicht die Begabten, sondern er begabt die Berufenen und alles, was er von uns erwartet, ist permanente Verfügbarkeit und ungeteilten Gehorsam. Der Rest ist Gottes Problem. „Er ist in den Schwachen mächtig“, schreibt die Autorin.

Und was ist der Grund, warum wir in Deutschland so wenig von seiner Größe und Macht erfahren? Die Autorin sagt dazu: Es lohnt sich, sein bequemes, in jeder Hinsicht abgesichertes Leben aufzugeben, um den Armen zu dienen. Wenn wir das Wort Gottes ernst nehmen, dann gehört unser Leben nicht mehr uns. Und genau diese Herzenserkenntnis bringt uns das erfüllteste, segensreichste und lebenswerteste Leben, das man sich hier auf Erden vorstellen kann. Maria Luise Prean-Brunis Geschichte und Werke beweisen diese Ansicht.

Erst in unserer Ohnmacht erleben wir die Vollmacht und Allmacht des Herrn. Wir müssen bedürftig werden, um seine Liebe zu erfahren. Was ein überaus motivierendes Buch, ganze Sache mit Jesus zu machen.

Von Brigitte Keune

Leseprobe (PDF)

Verlag: SCM R.Brockhaus
ISBN: 978-3-417-26864-5
Seitenzahl: 256
ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
5