Julie Klassen: „Die Braut von Ivy Green“

Dieser Roman ist als Urlaubslektüre bestens geeignet. Er ist einfach geschrieben, dafür aber mit umso mehr Herz. Wer bereits die ersten beiden Bände gemocht hat, kommt voll auf seine Kosten.

Monika Wilhelm: „Life Hacks“

Ein originelles und lesenswertes Buch für Jugendliche und jung gebliebene Erwachsene, die neugierig sind auf verblüffende Ideen und Tricks für den Alltag, die das Leben leichter machen. All diese „Life Hacks“ werden mit guten Gedanken zu Themen wie Glaube, Gott und Gebet kombiniert.

Seventh Day Slumber: „Closer To Chaos“

Fans der kantigeren Seite haben jetzt das Seventh Day Slumber-Album, auf das sie jahrelang gewartet haben. "Closer to Chaos" ist das aggressivste Full-Length Release der Band seit Jahren - und damit genau das Richtig für Freunde der rohen Gitarrenrock-Energie.

Francis Chan: „Eine vollkommen verrückte Liebe“

Christen in der westlichen Welt führen ein bequemes Leben. Aber ist das von der Liebe zu Gott getrieben? Dieses Buch provoziert und fordert heraus, genauer über die Beziehung zu Gott nachzudenken. Sehr inspirierend und anregend.

Max Sprenger: „Tsunami im Kopf“

Ein 14-Jähriger erleidet eine massive Hirnblutung. Von jetzt auf gleich ist nichts mehr, wie es war. Max beschließt, seine Gedanken und Gefühle aufzuschreiben, und tippt sie mühsam in sein Handy. Das Ergebnis ist dieses Buch. Max ehrliche Schilderungen lassen einen manchmal fast den Atem stocken. Aber sie machen auch dankbar für das, was man hat und oft so selbstverständlich nimmt. Und sie ermutigen, nicht aufzugeben.

KJ-52: „What Happened Was…“

KJ-52 enttäuscht nie. Der Altmeister des Christian Hip-Hop hat einen der heißesten unabhängigen Produzenten und ein paar aufstrebende Indie-Künstler für diese EP gewinnen können und sie mitten ins Rampenlicht gestellt. Definitiv eines der spannendsten CHH-Projekte des Jahres.

LUX KOLLEKTIV: „Wir verstehen uns als geistlicher Aufbruch“

Wie könnten Lieder klingen, die den Tiefgang eines Chorals haben, musikalisch aber in unsere Zeit passen? Eine Antwort: LUX KOLLEKTIV.

Mandy Harvey: „Ich fühle, was du hörst“

Die Sängerin Mandy verliert innerhalb kurzer Zeit ihr Gehör. Das Buch beschreibt ihren Weg zu einer neuen Art des Singens. Entstanden ist nicht nur eine beeindruckende, zu Herzen gehende Biografie, sondern ein Mutmacher.

Eckart zur Nieden: „Murmeln und Granaten“

Schnell gelesen, erlebt der Leser mit diesem kleinen Band das Ende des Zweiten Weltkriegs aus der Perspektive eines Kindes und eines Erwachsenen. Diese Erzählung zeigt, wie Gott Irrwege gebrauchen kann, um sein großes Ziel in Menschenleben zu erreichen.

The Afters: Fear No More

The Afters' "Fear No More" lebt von seinen authentischen Glaubensbekenntnissen. Die Songs voller lyrischer Intensität und mitreißender musikalischer Arrangements zeigen die gewachsene musikalische Reife der Band.