Beate Hofmann: „Samuel Rösch – Ich glaub an dich“

Dieses Buch wird immer besser, je näher der Leser Samuel kennenlernt. Denn mit der Zeit wird klar, dass er ein Mensch wie du und ich ist - einer, der es mit seinen Fähigkeiten schafft, andere anzurühren, ohne ein Supermann zu sein.

Albert Frey: „Anbetung in Wahrheit und im Geist“

Ein absolutes Muss für jeden Leser, der ein Herz für Anbetung hat. Albert Frey verdeutlicht theologisch fundiert und trotzdem gut verständlich, dass Anbetung als Gespräch mit Gott in jeglicher Form zu verstehen ist und dass die Musik uns dabei helfen kann, Raum für Gefühle und eine tiefere Bedeutung zu schaffen, als Worte allein es könnten.

Veronika Smoor: „Willkommen an meinem Tisch!“

In unserer geschäftigen Zeit kommen gemeinsame Mahlzeiten leider oft zu kurz. Dieses Buch kann den Leser anregen, Raum für gemeinsame Mahlzeiten zu schaffen, und es enthält gleich die passenden Rezepte. Empfehlenswert und auch als Geschenk geeignet!

Bettina Wendland (Hrsg.): „Das neue vegetarische FAMILY-Kochbuch“

Eine abwechslungsreiche, familientaugliche, lecker schmeckende Rezeptesammlung, die Lust macht, neue vegetarische Gerichte auszuprobieren. Wenn hier etwas vermisst wird, dann ein paar zusätzliche Fotos und mehr Übersichtlichkeit, eines aber sicher nicht: Fleisch.

Helmut Matthies: „Gott kann auch anders“

"Gott kann auch anders" ist ein innovativer Brückenschlag zwischen dem Lebenszeugnis des Autors und einem emotionsgeladenen, gefühlvollen Sachbuch. Ein Buch, das man zum Ende hin langsamer liest, um den Schluss hinauszuzögern.

Matthias Hoffmann: Willkommen im Vaterhaus – der Schlüssel zum Herzen Gottes

"Ich habe dieses Buch mit ganz viel Freude und Gewinn gelesen und möchte es jedem ans Herz legen, der mehr von Gott kennenlernen möchte."

Teresa Zukic: Zwölfmal Segen für dich – Überrascht von der Freundschaft mit Gott

Tiefer Glaube mit etwas Augenzwinkern erzählt, der neugierig macht diesen Gott mehr und näher kennenzulernen. Absolut lesenswert.

Markus Brunner: „Neues aus Bethlehem“

Brunners Geschichten zur Weihnachtszeit lassen eine gewisse Originalität vermissen. Als Geschenk zum Nachdenken über die Bedeutung des Fests bietet sich das Büchlein trotzdem an.

Emma Segal: „Gottes bunte Welt“

Ein Buch sowohl für Erwachsene als auch für Kinder, die Freude an detailliertem Gestalten haben. Durch das Ausmalen und das kreative Einfügen von Rubbelstickern in Natur- und Landschaftsbilder lädt es ein, über dazu passende Bibelverse zu meditieren.

Nancy Sprowell Geise: „Auschwitz #34207“

Dieses hervorragend geschriebene Buch über Joe Rubinstein ist ein Mahnmal wider das Vergessen und dient gleichzeitig als Zeichen für Hoffnung auch unter schwierigsten Umständen.