Wolfgang Kraska: Auf Wiedersehen im Paradies!

Die Kernbotschaft des christlichen Glaubens wird – ausgehend vom Tod eines Menschen – erzählt. Nachvollziehbar, einladend und ein ideales Buch für Menschen, die sich oder Angehörige mit dem Tod konfrontiert sehen!

Andrea Otto: Das ultimative Familienwohnbuch

Auf einer Reise durch ihre eigene Wohnung erklärt Andrea Otto, wie man seinen eigenen Stil findet und auf einfache Weise seine eigene Wohnung ansprechender gestalten und leichter in Ordnung halten kann – und das selbst oder gerade mit kleinen Kindern im Haus.

C. Baxter Kruger: Patmos – Drei Tage, zwei Männer, eine Begegnung mit Gott

Das Buch ist spannend geschrieben. Ich habe es an einem Wochenende gelesen. Dann aber nochmals, um die Fülle von theologischen und spirituellen Hinweisen, Auslegungen zu durchdenken, zu durchbeten und mittelfristig umzusetzen.

Andreas Knapp: Die letzten Christen – Flucht und Vertreibung aus dem Nahen Osten

Ein Buch voller bewegender Schicksale. Wer besser verstehen möchte, warum Christen aus dem Nahen Osten als Flüchtlinge zu uns kommen, dem sei das Buch wärmstens empfohlen.

Christian Geiß : Vollbracht, eine Reise des Glaubens – zwölf Erzählungen

Ein Buch, das sich gut zum Verschenken eignet, vielleicht gerade jetzt zur Osterzeit. Geeignet ist es für Leserinnen und Leser ab 18 Jahren. Toll, dass es so ein Buch gibt.

Roland Werner: Du legst die Hand mir auf die Schulter – Gedichte, Gedanken, Gebete

Eindrücklich ehrliches und offenes Buch. Roland Werner nimmt einen bei der Hand und führt durch seine Welt. Eine Anleitung, die Hand Gottes auf der eigenen Schulter spüren zu lernen.

Johannes Goldenstein – Mach die Bibel zu deinem Buch: Kreative Impulse für die Seele

"Mach die Bibel zu deinem Buch" ist ein Entdeckungs-, Denk- und Arbeitsbuch, auf das sich neugierige Bibelleseanfänger und altkluge Bibelbesserwisser gleichermaßen einlassen sollten.

Mark Batterson: Lebe gefährlich!

Ich kann dieses Buch auf jeden Fall empfehlen, denn ich denke die Aufforderung von der bequemen Kirchenbank aufzustehen und endlich auch zu leben, was man glaubt, ist in unserer Zeit dringend notwendig. Was das für den Einzelnen bedeutet ist sicher sehr unterschiedlich, aber dieses Buch liefert das Werkzeug, um dieser Frage, auf das eigene Leben bezogen, nachzugehen.

Thomas Richter, Helge Stadelmann: Bibelauslegung praktisch – in zehn Schritten den Text verstehen

Ein sehr hilfreiches Arbeitsbuch für exegetische Anfänger, aber auch für Fortgeschrittene, die sich neu orientieren wollen. Neben der gut entfalteten exegetischen Thematik findet der Leser zusätzlich viele wertvolle geistliche Impulse, in denen sich der Traditionalist besonders wohlfühlen wird. Dieses Lehrbuch hätte ich mir damals als Theologiestudent gewünscht, aber auch nach 40 Jahren exegetischer Arbeit habe ich die (kritische) Lektüre jetzt genossen.

Lynn Austin: „Ein letzter Flug“

Ein unternehmungslustiger Atheist mit der tödlichen Diagnose Krebs trifft auf eine stockkonservative, freudlose Musikprofessorin. Ob beide an ihr Ziel kommen den anderen "zu retten" - sei es durch Bekehrung oder mehr Lebensfreude? Leicht zu lesen, manchmal vergnüglich und unterhaltsam.