Bernhard Meuser: Beten – eine Sehnsucht

Ein gutes, interessantes Buch. Schwer waren die Passagen, in denen wissenschaftlich gepaart mit Erlebnissen beschrieben wurde. Dennoch ein Buch, das anregt über seinen eigenen Glaubensweg nachzudenken.

Lysa TerKeurst: Achterbahn der Gefühle – warum uns Emotionen etwas zu sagen haben, aber...

Als Leserin kann man sich in die meisten Situationen bestens hineinversetzen und fühlt sich irgendwie verstanden und nicht auf die Füße getreten oder verurteilt. Trotzdem ist dieses Buch keine Entschuldigung dafür, so zu bleiben, wie man ist, sondern leistet sanfte Starthilfe für Veränderung. Es ist leicht zu lesen und meist lustig geschrieben, lädt aber dennoch immer wieder zur Selbstreflexion ein.

Flor Namdar: Liebe statt Furcht – Muslimin. Atheistin. Pastorin. Mein langer Weg in die...

Die spannende Lebensgeschichte einer muslimischen Frau, die durch Jesus ein neues und erfülltes Leben bekommt. Ein unverzichtbarer Bericht für Menschen, die sich für den Islam und für den Iran interessieren, und auch für solche, die sich für Flüchtlinge in Deutschland engagieren.

Pranitha Timothy: Liebe ohne Grenzen – Gottes leise Stimme für die Unterdrückten

Das Buch Liebe ohne Grenzen wird seinem Titel voll und ganz gerecht: Pranitha riskiert bei ihrer Arbeit alles, sogar ihr eigenes Leben. Sie hat eine unglaubliche Liebe für andere Menschen. Es ist interessant zu lesen wie sie durch ihren Glauben an Gott die Kraft hat wirklich etwas zu bewegen und das Leben vieler Menschen zu verändern. Eine spannend erzählte und bewegende Biographie, die auch über die aktuelle Situation in Indien aufklären soll.

Tillmann Prüfer: Der heilige Bruno – die unglaubliche Geschichte meines Urgroßvaters am Kilimandscharo

Wer keine Bedenken hat, von einem "Un-Frommen" ein Stück Missionsgeschichte erzählt zu bekommen, folgt dem Autor sehr gerne auf seiner Reise an den Kilimandscharo. Keine tiefgründige, geistliche Geschichte, aber eine unterhaltsame Lektüre, die den Leser bewegt und schmunzelnd zurück lässt.

Anselm Grün, Nikolaus Schneider: Luther gemeinsam betrachtet – Reformatorische Impulse für heute

Nicht nur ein ausgezeichneter Beitrag für den Dialog zwischen katholischen und evangelischen Christen, sondern auch ein tolles Buch, um den eigenen Erkenntnishorizont bezüglich der Reformation zu erweitern.

Johannes Hartl: Einfach Gebet – Zwölfmal Training für einen veränderten Alltag

In einem hochwertigen Stoffeinband mit farbigen und weißen Seiten lädt das Buch "Einfach Gebet" von Johannes Hartl ein, sich auf die Reise zu machen. Eine Reise mit 12 Stationen - Schritt für Schritt in ein ganzheitliches Spektrum des Gebetes hinein zu wachsen.

Jürgen Mette: Gnadenzeit

Ein Roman, der in die Themen Vergebung und Gnade mit hineinnimmt; sie den Leser mit den Romanfiguren durchleben lässt. Nach der letzten Seite wirkt die Frage nach: Ist Vergebung und Gnade möglich – auch für mich?

Martin Knispel und Norbert Schäfer: Berliner Gespräche – Politiker über Glauben, Werte und Verantwortung

Was hat mich an diesem Buch am meisten beeindruckt? Die Ernsthaftigkeit und Offenheit, wie Politiker ihre Tätigkeit ausüben. Politik, wie sie in den Medien dargestellt wird, kommt oft bei den Menschen sehr verkürzt und damit häufig auch missverständlich rüber. Umso wichtiger sind Bücher wie dieses, die auch Hintergründe der politischen Arbeit verständlich zu machen versuchen. Ich kann daher dieses Buch uneingeschränkt empfehlen.

Stephanie Rapp: Als der Himmel zerriss

Der Roman bietet spannende Unterhaltung, wenn man sich den Klappentext vorher nicht allzu genau durchliest.

Christian Nürnberger, Petra Gerster: Der rebellische Mönch, die entlaufene Nonne und der größte...

Lebendig geschriebener und umfangreicher Überblick über Luthers Leben und Denken mit Einordnung in die Zeitgeschichte bis ins Heute. Kein Roman, sondern mehr ein Sachbuch mit einfacher und spannender Sprache.

Valorie Burton: Das Geheimnis glücklicher Frauen

Ganz neue Erkenntnisse gewinnen wir nicht, aber eine neue Motivation, jetzt etwas für unsere Zufriedenheit zu tun. Spätestens, wenn wir einige von Valorie Burtons Glücklichmachern in uns wecken. Dann werden wir mehr Zufriedenheit und Freude in unserem Alltag erleben.

Flor Namdar: Liebe statt Furcht – Muslimin. Atheistin. Pastorin. Mein langer Weg in die...

"Liebe statt Furcht" ist sehr gut zu lesen, aufregend spannend, informativ und glaubensstärkend. Gleichzeitig ein Weckruf an uns Christen hier, unser Christsein sichtbar in der Liebe Jesu zu leben!

Daniel Schneider: Glaube, Hoffnung, Liebe (Buch – das Liederschatz-Andachtsbuch

Das Andachtsbuch von Daniel Schneider enthält eine gute Auswahl von bekannten Liedern aus Kirchengesangbüchern. Wer vielfältige Anregungen zur eigenen Beschäftigung mit den Texten sucht, der liegt hier richtig. Wer eine vertiefte theologische Auseinandersetzung wünscht, kann hier starten und nach weiterführender Literatur Ausschau halten.

Andreas Boppart: Unfertig

Auch wenn der Inhalt manchmal ein bisschen gerafft werden könnte und der Autor nicht ganz so viel von sich selbst sprechen müsste, hat mir das Buch gut gefallen. Bücher über konsequente Nachfolge sind eher unbequem. Aber wer dieses Buch intensiv durcharbeitet und die Fragen ehrlich beantwortet, wird im Glauben und in der Nachfolge ein gutes Stück weiterkommen und das Leben mit Jesus wird lebendiger, spannender und interessanter.

Ryan Bartelmay: Voran, voran, immer weiter voran

Das Buch ist flüssig und stilistisch gut geschrieben. Die einzelnen Kapitel beschreiben jeweils das Leben der einzelnen Personen und die Beziehung zueinander. Aber es hinterlässt den Leser in einer düsteren, ratlosen Stimmung.

Roland Werner: Du legst die Hand mir auf die Schulter – Gedichte, Gedanken, Gebete

Eindrücklich ehrliches und offenes Buch. Roland Werner nimmt einen bei der Hand und führt durch seine Welt. Eine Anleitung, die Hand Gottes auf der eigenen Schulter spüren zu lernen.

Tomas Sjödin: Warum Ruhe unsere Rettung ist

Ein leidenschaftliches facettenreiches Plädoyer für die Ruhe, das die Sehnsucht weckt, diese Ruhe selber zu erleben.

Fabienne Sita: Die Treppe

Ein ungewöhnlicher Bericht über eine Gotteserfahrung, der Leser inspirieren kann, die mit Gottes Hilfe ihr Schicksal zum Besseren wenden wollen und bereit sind, dabei die Grenzen eigener Vorstellungen und Erwartungen zu erkennen und zu überwinden.

Jennifer Strickland: Du bist einzigartig

Ein wertvolles Buch mit einer schönen und wichtigen Botschaft. Als Geschenk zur Konfirmation oder einfach so zum Mut zusprechen kommt es bei der Zielgruppe sicher gut an.