Sefora Nelson hat heute (23. August) ihr neues Album „Du bist“ veröffentlicht. Im Gespräch mit Swanhild Zacharias vom christlichen Medienmagazin pro verrät sie, worum es in dem blauen Album geht, und erzählt von ihren Auftritten im Rotlichtmilieu und EU-Parlament.

„Du bist Alpha und Omega“ lautet die Inspiration für den Titel. Die Lieder sollen Gottes Größe und Souveränität verdeutlichen: „Jedes Lied hat seine eigene Botschaft. Wie eine Predigt. Ich seh mich ja als singende Predigerin.“ Zeit ist ein zentrales Thema im neuen Album. Deshalb auch Blau – die Farbe stehe für Ewigkeit und Weite. In ihrem Sabbatjahr habe Nelson sich Zeit für sich, ihre Familie und Gott genommen und gelernt, diese bewusst zu genießen. Demenz ist außerdem ein verstecktes Thema, das sich durch das Album zieht. „Weil dieses Gefühl von Zeit bei Menschen mit Demenz verschwimmt. Und im Gegensatz dazu ist und bleibt Gott.“

Letztes Jahr hat Nelson ein kleines Konzert im Hoffnungshaus Stuttgart gegeben, bei dem sie auch im Kuratorium sitzt. Die Erfahrung war für sie eine sehr besondere. Die Frauen, aktive und ehemalige Prostituierte, hätten sie direkt in ihre Mitte genommen und sich ihr gegenüber geöffnet. Ganz anders sei der Termin im EU-Parlament in Brüssel gewesen. Die internationale Atmosphäre habe ihr sehr gut gefallen und sie als gebürtige Italienerin, die in verschiedensten Ländern gelebt hat und fünf Sprachen beherrscht, habe dort gut reingepasst. Ihre Gesangsdarstellung in vier verschiedenen Sprachen brachte ihre sogar eine Anfrage aus dem Weißen Haus ein.

LINK: Meine Aufgabe ist es, Menschen zu Jesus zu ziehen

2 DIREKT-KOMMENTARE

  1. „Meine Aufgabe ist es, Menschen zu Jesus zu ziehen“
    Das sollte sie mal lieber den himml. Vater überlassen.
    „Niemand kommt zu mir, es sei der Vater ziehe ihn!“ Jesus in der Bibel

    • Ich glaube nicht, dass das ein Widerspruch ist. Gott hat uns dazu beauftragt, Menschen zu ihm zu führen: „Gehet hin und macht zu Jüngern alle Völker…“ (Mt. 28, 19).

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Namen ein