Melody Carlson: Lauras Weihnachtsengel

0

In ihrem Roman „Lauras Weihnachtsengel“ erzählt Melody Carlson eine zauberhafte Geschichte, die zur Weihnachtszeit spielt. Die Erzählung handelt von fünf Frauen, Laura, die gleich zu Beginn des Romans stirbt, und ihren vier Freundinnen, Cassidy, Louisa, Grace und Belinda, die zusammen Mitglieder eines von Lauras gegründeten Buchclubs sind. Ohne Laura, die allen aus verschiedenen Gründen sehr viel bedeutet hat und die diese Gemeinschaft zusammenhielt, drohen die Freundschaft der vier Übriggebliebenen und der Buchclub auseinanderzubrechen.

Dann erhält jede von ihnen, überbracht durch den Mann der Verstorbenen, jeweils einen von Laura noch kurz vor ihrem Tod selbst gebastelten Engel. Dieser enthält eine sehr persönliche Botschaft Lauras, basierend auf einer biblischen Verheißung. Diese Nachrichten ändert nicht nur das Leben der vier Freundinnen grundlegend, sondern auch den Buchclub.

Die Erzählung ist jeweils aus der Perspektive der vier Frauen geschrieben, was der Geschichte einen besonderen Spannungsbogen verleiht. Ala Leser möchte man einfach wissen, wie es weiter geht. Darüber hinaus ist es aber schlicht eine wunderbare Geschichte, von Menschen, die trotz Schicksalsschlägen oder schwerer Probleme über sich hinauswachsen. Menschen, denen es gelingt, ihrem Leben eine gute Wendung zu geben. Allein wegen dieser tiefgehenden Botschaft verdient es das Buch gelesen zu werden. Es macht Hoffnung.

Werbung

Von Doris Gehrke

Leseprobe (PDF)

Verlag: Gerth Medien
ISBN: 978-3-9573458-1-3
Seitenzahl: 224
ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
5

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Namen ein