Die überkonfessionelle Missionsbewegung Campus für Christus (Gießen) feiert ihr 50-jähriges Bestehen im deutschsprachigen Raum. Der Verein möchte „suchende Menschen über den christlichen Glauben informieren und dafür gewinnen“ und „Christen dazu herausfordern, ihren Glauben relevant zu leben.“
Werbung

„Wir standen vor der Wahl, im kleinen Rahmen zu feiern, oder so, dass ganz Gießen etwas davon hat“, erklärt Clemens Schweiger (56), Leiter von Campus für Christus. „Aber wir sind über die Jahre so reich beschenkt worden, dass wir davon gern etwas an unsere Umgebung zurückgeben wollen.“

Das „Zurückgeben“ soll im Rahmen einer Aktionswoche „50 Geschenke für Gießen“ mit Bibelmarathon, „Wunderbaum“, „Prayer to go“, Straßenmusik und vielen weiteren Aktionen in der Innenstadt geschehen (ab 29. Mai). In der Campus-Zentrale (Am Unteren Rain 2) ist während der gesamten Woche die „Erlebniszentrale“ geöffnet. Den Abschluss bildet eine Jubiläumsgala mit dem Arzt und Bestseller-Autor Manfred Lütz in der Gießener Kongresshalle (3. Juni). Sein Thema: „Unvermeidlich glücklich werden.“

Campus für Christus arbeitet auf der Glaubensgrundlage der Deutschen Evangelischen Allianz mit verschiedenen Kirchen, Gemeinden und Organisationen zusammen. Er ist dem Diakonischen Werk der Evangelischen Kirche angegliedert. Der Verein hat in Deutschland 180 voll- und teilzeitliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.