Von CaitlinLassiter_NRT, Staff Reviewer
Übersetzung: Karen Kersten

Was du wissen solltest:
Hymnische Glaubensbekenntnisse eingebettet in kühne Pop/Rock-Vibes sind zum Markenzeichen von 7eventh Time Down geworden. So begeisterte die Band ihre Fan-Gemeinde schon mit den Hitsingles „Just Say Jesus“ und „God Is On The Move“. Auf dem Weg zu ihrer vierten Studio-Veröffentlichung, Brand New Day, hat die Band ihren Sound weiterentwickelt und mit Texten über Freiheit, Gnade und Erlösung gepaart.

Wie es sich anhört:
Brand New Day erweitert den Pop/Rock-Sound, der 7eventh Time Down ausmacht, um bedeutende Abstecher in den Elektronik/Pop. Das Ergebnis ist ein wirklich schönes Spektrum an kraftvollen Sounds, die der Band deutlich mehr Druck verpassen als die bisherigen Veröffentlichungen. Von innigen Balladen bis hin zu ermutigenden Aussagen ist alles dabei.

Spiritual Highlights:
Unabhängig vom Klang des einzelnen Tracks, hat das Album eine Konstante: wie es den Namen und die Botschaft Jesu hervorhebt. Die Themen reichen von der Gnade Jesu („The 99″) über seine Treue („Trust“, „Can You“) bis hin zu Verkündigungen unseres eigenen Glaubens („I Have Decided“, „Let Me Tell You“) Mitunter sind die Songs etwas „preachy“, aber durchweg ermutigend.

Bestes Lied:
„The 99″ ist ein wahres Highlight, das mit dem souligen Gesang von Frontmann Mikey Howard vom ersten Moment an fesselt. Melodisch ist dieser Track gewaltig, mit einem kraftvollen Beat und einem eingängigen Chorus.

Für Fans von:
Sanctus Real, The Afters, Hawk Nelson

zurück zur Musikseite

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
7eventh Time Down: Brand New Day

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Namen ein