von Ryan Adams_NRT, Staff Reviewer
Übersetzung: Karen Kersten

Was du wissen solltest
Das zwölfte Album von Disciple erscheint bei dem Recordlabel Tooth and Nail Records und trägt den Titel Love Letter Kill Shot. Trotz einiger Besetzungswechsel ist das aktuelle Line-Up, bestehend aus Kevin Young (Gesang), Josiah Prince (Gitarre), Joey West (Schlagzeug) und Andrew Stanton (Gitarre), ihr bisher stärkstes. Neben den charakteristischen Stärken von Disciple sind auch frische Sounds in den Soundcocktail eingemischt. Die Erwartung an dieses Album ist dank des neu gegründeten Straßenteams „Disciple Alliance“ und der Patreon Community „The Rebel Society“ stark gestiegen.

Wie es sich anhört

„Love Letter Kill Shot“ erinnert an die großen Hits von Disciple. „Reanimate“ ist ein richtiger Thrasher, „Play to Win“ eine Siegeshymne, wie auch „Game On“ oder „Rise Up“. „Best Thing Ever“ ist, wie einige andere Lieder auch, eine Ballade voller Hingabe. Disciple beschreiten musikalisch und thematisch Neuland, und dennoch ist der southern Hard-Rock-Sound, den sich Disciple in den letzten Jahren erarbeitet hat, immer noch durch das gesamte Album zu hören.

Geistliches Highlight

„Fire Away“ beginnt mit dem Albumtitel: „Your love letter’s a kill shot, tearing through my soul till nothing’s left.“  Es fordert uns heraus zu antworten: „If my heart is the target, fire away.“ Nur eine vollständige Hingabe wird für Jesus reichen. Thematisch geht es bei diesem Album um das Leid, Hoffnungslosigkeit, Sucht, Schmerz und innere Kämpfe. Ob die Lieder unserem Leiden Worte verleihen oder uns Hoffnung und einen Ausweg bieten: Jedes Lied hat ein Publikum, das es ansprechen kann.

Für Fans von

Decyfer Down, Demon Hunter, Skillet

> Disciple: „Love Letter Kill Shot“ jetzt im SCM-Shop bestellen

zurück zur Musikseite

In Partnerschaft mit

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Disciple: Love Letter Kill Shot

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Namen ein