von RyanAdams_NRT, Staff Reviewer

Übersetzung: Karen Kersten

Was du wissen solltest:

RED ist eine GRAMMY® nominierte Metalband, die mit ihrem Debutalbum 2006 in den USA Goldstatus erreicht hat. Ihre deutsche Fanbase erspielte sich die Band u.a. 2011, 2014 und 2018 als Headliner der Christmas Rock Night. The Evening Hate EP ist die erste Produktion über ihr eigenes Label RED ENTERTAINMENT / The Fuel Music, die weltweit in digitalen Outlets veröffentlicht wurde. Die crowdfinanzierte 23-minütige EP ist ein Vorgriff auf den für 2020 angekündigten Longplayer.

Wie es sich anhört:

RED hat einen einzigartigen melodischen Metal-Sound. Je melodischer die Musik, desto beliebter wird sie. Fans lieben Innocence and Instinct sowie Of Beauty and Rage für ihre markanten melodischen Elemente, die ihre ehrlichen Texte ergänzen. Diese EP bringt zwei neue Songs, ein akustisches Cover und zwei akustische Versionen der neuen Songs. Dazu gehören „The Evening Hate“, „From The Ashes“ und das Coversong „Hemorrhage (In my hands)“ von Fuel. Die akustischen Songs sind wunderschön durchdacht und zeigen, wie viel die Band zu bieten hat.

Geistliches Highlight:

„‚The Evening Hate“ thematisiert den tiefsitzenden Hass, dem jeder irgendwann mal ausgesetzt war“, erklärt RED-Bassist Randy Armstrong. „Die Band hat den Titel des Songs in dem Spitznamen gefunden, den die Soldaten in den Schützengräben des Ersten Weltkriegs 1915 für die unerbittliche feindliche Bombardierung hatten. Während wir alle irgendwann im Leben Hass erleben, sei es körperlich, geistig oder emotional, haben wir alle auch die Fähigkeit, uns da rauszuschleppen und uns über diesen gewaltigen Gegner zu erheben, der nur auf Spaltung und Zerstörung aus ist. Ohne Hass würde die Welt nie erfahren, was wahre Liebe wirklich ist.“

Bestes Lied:

„From The Ashes“ ist der bessere der beiden schwereren Songs. Die Botschaft des Liedes richtet sich an diejenigen, die sich besiegt fühlen und ermutigt sie, sich zu erheben und niemals aufzugeben.

Von den drei akustischen Songs ist „The Evening Hate“ überlegen. Der fesselnde Gesang ist fast gespenstisch, ähnlich wie bei „Shadow and Soul“ oder „Of These Chains“ von Of Beauty and Rage. „Hemorrhage“ ist ein gelungenes Cover: Vor dem reduzierten Instrumentarium glänzt Michael Barnes‘ packender Gesang.

Für Fans von:
Zahna, Demon Hunter, Nine Lashes

zurück zur Musikseite

In Partnerschaft mit

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
RED: The Evening Hate EP

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Namen ein