von Caitlin Lassiter_NRT
Übersetzung: Karen Kersten

Was du wissen solltest:
Unspoken steht seit 2014 für eine einzigartige Mischung aus gefühlvollem Pop und leidenschaftlichem Worship. Mit Hits wie „Who You Are“, „Good Fight“ und zuletzt auch „Just Give Me Jesus“ avancierte die Band in aus dem Stand zum Fan-Favorit christlicher US-Radiosender.  „Reason“ ist das erste Full-Length-Projekt seit drei Jahren.

Wie es sich anhört:
Eines ist sicher: Obwohl Unspoken ihren unverwechselbaren Sound mit gefühlvollen Pop-Vibes gefunden haben und wahrscheinlich auch dabei bleiben, ist jede Platte dank kreativer und spaßiger Sounds noch richtig frisch. Songs wie „Can’t Even Love Myself“, „Already Won“, „Human Condition“ und „Never Would’ve Made It“ suchen das gewisse Etwas – mit Gospel- und Soul-Einflüssen gefallen „Let It Be Love“, „If We Only Knew“, „You’ve Always Been“ und „Wasted Time“.

Geistliche Highlights:
Da die Themen dieser Platte aus harten Zeiten der Prüfung stammen, sind die Songs Nachweise der Güte Gottes. Die Bedeutung der Liebe wird in „Let It Be Love“ und dem Titeltrack diskutiert, während der Wert der Gnade in unserem Leben in „Human Condition“ und „Mistakes“ angesprochen wird. „You’ve Always Been“ konzentriert sich auf die Treue Gottes und der Radiohit „Just Give Me Jesus“ ist eine schöne Verkündung der Gottessehnsucht.

Bestes Lied:
„Help Is On The Way“ ist Unspoken von ihrer besten Seite. Der energiegeladene Pop-Vibe vereint sich mit der hoffnungsvollen Botschaft der Erlösung: „You are not alone / all of Heaven’s on your side / every prayer is heard / your rescue’s coming just in time.“ (Du bist nicht allein / der ganze Himmel ist auf deiner Seite / jedes Gebet wird erhört / deine Rettung kommt gerade noch rechtzeitig.)

Für Fans von:
Sidewalk Prophets, The Afters, Building 429

> Unspokens „Reason“ jetzt im SCM-Shop bestellen

zurück zur Musikseite

In Partnerschaft mit

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Unspoken: Reason

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Namen ein