Werbung

Nachdem der Sohn des christlichen Rappers TobyMac mit 21 Jahren am vergangenen Mittwoch (23. Oktober) plötzlich verstorben ist, hat dieser nun eine Spendeninitiative ins Leben gerufen. „Statt Blumen“ können Freiwillige auf der Seite www.truett.life Geld spenden, das Jugendlichen den Besuch eines Colleges ermöglichen soll. Truett Foster Mckeehan habe gewusst, dass er Musik machen will, seit er zwölf sei, schreibt TobyMac auf seiner Facebook-Seite. Träume seien wichtig für Kinder: „Zu viele Kinder haben keine finanziellen Möglichkeiten, ihre Träume wahr werden zu lassen. Wir wollen diese Stiftung nutzen, diesen Kinder zu helfen, das zu tun. Sie sollen eine Ausbildung bekommen, die Musik fortsetzen – eine Chance bekommen, ihren Traum zu leben. Truett hätte das geliebt.“ Das Projekt verwaltet die Familie zusammen mit der christlichen Organisation Global Orphan Project.

Truett Foster McKeehan war nach Angaben von Christianity Today am Mittwoch überraschend in seinem Haus in Franklin, Tennessee, verstorben. Die Todesursachen sind noch nicht geklärt. Truett hatte wie sein Vater eine Rapkarriere verfolgt. Mit TobyMac arbeitete er mehrere Male zusammen, zuletzt 2015 beim Lied „Backseat Driver„. Seinen ersten Live-Auftritt hatte TobyMacs Sohn eine Woche vor seinem Tod. Trotz des Schicksalsschlags vertraut TobyMac auf Gott, wie er auf Instagram schreibt: „Wir folgen Gott nicht etwa, weil wir eine Art Unter-dem-Tisch-Vertrag mit ihm hätten, wie: ‚Wenn wir dir folgen, segnest du uns.‘ Wir folgen Gott, weil wir ihn lieben. Es ist uns eine Ehre.“