- Werbung -

Kanada: 25.000 Teilnehmer beim „Marsch für das Leben“

- Werbung -

Rund 25.000 Personen haben an Christi Himmelfahrt an einem „Marsch für das Leben“ in der kanadischen Hauptstadt Ottawa teilgenommen. Vor dem Parlament forderten sie einen besseren Schutz des Lebens. An der Demonstration beteiligten sich unter anderen zwei Kardinäle und zahlreiche katholische Bischöfe.

Der Erzbischof von Toronto, Kardinal Thomas Collins, sagte, das Gebot "Du sollst nicht töten" fordere auf zum "Respekt vor dem Leben jedes Menschen von der Empfängnis bis zum natürlich Tod". Der US-Autor und Biograf des Theologen Dietrich Bonhoeffer (1906–1945), Eric Metaxas (New York), zitierte in seiner Rede den deutschen Widerstandskämpfer: "Schweigen im Angesicht des Bösen ist selbst böse."

- Werbung -

Der "Marsch für das Leben" war zwei Lebensrechtlerinnen gewidmet, die im Gefängnis sitzen, weil sie Frauen geraten hatten, keine Abtreibung vornehmen zu lassen. Eine von ihnen, Linda Gibbons, war sieben Wochen in Untersuchungshaft. Am Tag nach dem Marsch wurde sie von einem Gericht freigesprochen. Sechs Abtreibungsaktivistinnen versuchten, die Demonstrationen mit entblößtem Oberkörper zu stören, wurden von der Polizei jedoch rasch entfernt.

Auch in Deutschland gibt es jährlich einen "Marsch für das Leben". Der nächste findet am 19. September in Berlin statt.

(Quelle: Idea.de)

Konnten wir dich inspirieren?

Jesus.de ist gemeinnützig und spendenfinanziert – christlicher, positiver Journalismus für Menschen, die aus dem Glauben leben wollen. Magst du uns helfen, das Angebot finanziell mitzutragen?

LUST AUF MEHR NEWS?

JESUS.DE - BLICKPUNKT

Die spannendsten NEWS, Themen + Medientipps
täglich von Mo. bis Fr.

Wie wir Deine persönlichen Daten schützen, erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.
Abmeldung im NL selbst oder per Mail an info@jesus.de

Zuletzt veröffentlicht