Windrad Windkraft Strom Ökostrom
Foto: Pixabay

Die Evangelische Kirche von Mitteldeutschland will den Strom, den sie in ihren Gemeinden und diakonischen Einrichtungen verbraucht, selbst erzeugen und dadurch das Klima schützen. Sogar ein eigenes Stromlabel ist in Planung. Kann das ein Vorbild auch für andere Landeskirchen sein, fragt Stephan Kosch in der Zeitschrift zeitzeichen.

Link: Ökostrom von der Kirche

1 DIREKT-KOMMENTAR

  1. Schuster bleib bei deinen Leisten! Was ist Kerngeschäft der Kirche? Richtig, der Glaube! Kümmert euch darum und den Rest überlasst denjenigen, die dafür ihren Auftrag haben! Die Energiekonzerne werden sich nicht um Bibel und Glauben kümmern, wenn Kirche das nicht mehr tut…

    Nix gegen ökologische Verantwortung. Aber hier fällt man für mich von der falschen Seite vom Pferd…

Comments are closed.