Die Fahrt auf den Berg Katrin in Bad Ischl dauert etwa eine Viertelstunde. Das reicht wunderbar, um eine kleine Beichte abzulegen – findet zumindest die dortige Kirchengemeinde. Sie hat jetzt eine Seilbahngondel zum mobilen Beichtstuhl umgebaut. Mit Gläsern mit Kirchenfenster-Aufdruck, einer einladenden Aufschrift und goldenen Sitzen im Stil der Stadtpfarrkirche ist die Sondergondel nicht zu verfehlen. Regelmäßig soll hier ein Pfarrer mitfahren und ein offenes Ohr für die Bergsteigerinnen und Bergsteiger haben.

„Ich freue mich über dieses Projekt. Wie die Berge des Salzkammergutes, so soll auch die Kirche ein Ort des Redens, des Zuhörens und des Zusammenkommens sein“, sagte Bischof Manfred Scheur der Webseite tips.at. Viel Zulauf gibt es so oder so: Die insgesamt 40 Gondeln der Seilbahn befördern nach Angaben des ORF jedes Jahr 120.000 Wandersleute. Das außergewöhnliche Projekt ist in einem Video in Aktion zu sehen:

1 DIREKT-KOMMENTAR

  1. Eine unkluge Idee, die Kirche wird wieder ein Stück mehr lächerlich gemacht. Der Zeitraum zu kurz und gefährlich, Heikle eingeleitete Gesprächsinhalte können zeitlich nicht professionell aufgefangen werden,etc Schade um die vergeudete Zeit auch für den Pfarrer.örtlich ungünstig dur h Zeitdruck,Ablenkung,etc…

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Namen ein