Diese Vita dürften nicht viele teilen: Mitten im Leben hat Mark Adler sich entschieden, Pfarrer zu werden. Jahrelang tourte er als Opernsänger durch Deutschland. Evangelisch.de porträtiert den Ex-Sänger.

Schon von Kindheit an hat Mark Adler gesungen, sein Studium an renommierten Kunsthochschulen absolviert. Sein Lebensweg schien also vorgezeichnet. Und doch: Immer wieder fragt er nach dem Sinn seines Tuns. Und irgendwann kam für ihn die Entscheidung, doch noch Theologie zu studieren: „Ich habe gedacht, ich versuche es.“ Mittags büffelt der heute 51-Jährige Hebräisch, abends singt er in den verschiedenen Gastspielhäusern. Für ihn war das ein großes Privileg. Und auch wenn er zu den alten Hasen im Studium zählte: „Die Erfahrungen an der Uni waren nicht so negativ, wenn man den Kommilitonen erst einmal abgewöhnt hat, einen zu siezen.“

Am 1. September beginnt nun sein Vikariat. Der professionellen Kunst hat er mittlerweile vollkommen den Rücken gekehrt. Jetzt warten auf ihn Gottesdienste, Trauungen und Taufen.

LINK: Neuanfang mit Anfang 50

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Namen ein