Pfadfinder reichen Bibel durch Deutschland

0
Die Pfadfinderbibel wird an Pfadfinder übergeben.
Die Pfadfinderbibel in den Händen von Pfadfinderbischof Michael Gerber (2.v.l.) und dem Bundesvorstand der DPSG, Joschka Hench (r.) | Foto: DPSG/ Christian Schnaubelt

Der Pfadfinderbischof Dr. Michael Gerber hat ein Exemplar der neu erschienenen Bibel für Pfadfinderinnen und Pfadfinder symbolisch an die Freunde der Natur übergeben. 4.000 Pfadfinder hatten sich während des traditionellen Pfingstlagers der katholischen Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) versammelt. Das Exemplar soll durch ganz Deutschland an die 25 Regionalgruppen der DPSG im Rahmen einer Stafette weitergereicht werden. Das teilt der DPSG in einer Pressemitteilung mit.

Die Pfadfinderbibel soll die Mitglieder unterstützen, Gottes Wort täglich durch Wort und Tat zu leben, erklärt der Bundeskurat der DPSG, Matthias Feldmann: „Das symbolische Weitergeben des Wortes Gottes von Diözesanverband zu Diözesanverband zeigt, dass unser Verband den Auftrag Jesu an die Jünger auch heute erfüllen will.“

Die Pfadfinderbibel enthält die überarbeitete Einheitsübersetzung von 2016. Einige Ehrenamtliche haben 96 Einschubseiten mit Methoden und Gruppenstunden für verschiedene Altersstufen verfasst.