Jeden Tag vier Kapitel in der Bibel lesen und dann noch einen Brief dazu schreiben – klingt viel? Heike Malisic hat diese Methode vor zwei Jahren für sich entdeckt und dadurch nicht nur viel über sich und Gott gelernt, sondern auch reichlich Segen erfahren.

Von Heike Malisic

Herbst 2017 während eines Gebetsseminars in unserer Kirche in Appenweier. Ich kann mich nicht mehr an alle Einzelheiten des Seminars erinnern, wohl aber an Claudia, die Frau des Seminarleiters, die von der Power Hour erzählte. Dies sei eine besondere Form des Bibellesens und des Hörens von hr an alle Einzelheiten des Seminars erinnern, Power Hour erzählte. Dies sei eine besondere Form des Hörens­­ von Gottes Stimme, erklärte Claudia. Sie selbst habe diese Methode auf einem Seminar von Glenn Chapman kennengelernt und sei total begeistert. Glenn hatte ich kurz zuvor in unserer Kirche kennengelernt. Ich war neugierig geworden. Claudia erklärte uns die Power Hour und ich war sofort von ihrer Begeisterung angesteckt. Gleich am nächsten Morgen schnappte ich mir meine Bibel und ein Notizbuch und probierte diese neue Methode aus.

Die Bibel sprechen lassen

Bei der Power Hour liest man vier Kapitel aus der Bibel: jeweils ein Kapitel aus dem Alten Testament, den Psalmen, den Sprüchen und dem Neuen Testament. Vielleicht schlucken Sie jetzt erst einmal und denken: „Ernsthaft, vier Kapitel, jeden Tag?“ Vielleicht ist das für Sie auch normal, oder Sie lesen sogar mehr. Das Ganze funktioniert sicherlich auch mit weniger Text. Aber ich möchte die Power Hour einmal so erklären, wie ich sie gelernt habe und seitdem fast täglich anwende.
Lesen Sie das jeweilige Kapitel und halten Sie inne, sobald Gott Sie auf einen Vers, einen Gedanken oder ein Wort aufmerksam gemacht hat. Schreiben Sie diesen Vers, Gedanken oder das Wort in Ihr Notizbuch. Lesen Sie dann das Kapitel noch fertig. Verfahren Sie so mit allen vier Kapiteln aus der Bibel. Bewährt hat sich, die Bibel von vorne nach hinten zu lesen. Sie beginnen also mit 1. Mose 1, Psalm 1, Sprüche 1 und Matthäus 1.
Jetzt haben Sie in Ihrem Notizbuch diese vier Verse, Gedanken oder Wörter. Bitten Sie Gott, dass er durch diese aufgeschriebenen Dinge zu Ihnen spricht. Formulieren Sie einen Brief von Gott an Sie.
Beginnen Sie mit:

Liebe(r) … (setzen Sie hier Ihren Namen ein)
und enden Sie mit
In Liebe, dein Papa oder dein himmlischer Vater,
oder wie auch immer Sie Gott nennen.

Dürrezeiten und intensives Studium

Der Brief meiner ersten Power Hour ging über mehrere Seiten. Obwohl es nur vier Gedanken waren, gab es so viel, was Gott mir dadurch sagte. Nun muss ich dazu sagen, dass ich sowieso viel schreibe und mir deswegen das Formulieren leichtfällt. Dennoch war das eine völlig neue Methode für mich, Gottes Stimme in meinem Leben wahrzunehmen. Das Spannende an der Sache war, dass die Worte immer zu 100 Prozent zu dem passten, was mich gerade beschäfigte. Einmal war es Ermutigung, ein anderes Mal eine Wegweisung, und auch immer mal wieder Korrektur. Fragen, bei denen ich unsicher war, wurden beantwortet, auf eingeschliffene Verhaltensweisen wies Gott mich liebevoll hin, Selbstzweifel räumte er aus und bei Unsicherheit bekam ich Klarheit.

„Seit ich die Power Hour-Methode anwende, ist Bibellesen für mich zur Leidenschaft geworden.“

Ich habe schon immer gerne Bibel gelesen. Dennoch wechselten sich Zeiten des intensiven Studiums mit Dürrezeiten ab. Zu der Zeit, als meine Kinder noch klein waren und ich als junge Mutter, Ehefrau, Pastorenfrau mit den vielfältigen Ehrenämtern, Besuch, Haushalt und Minijob ziemlich ausgelastet war, hielt sich das Bibellesen eher in Grenzen. An dieser Stelle mal Applaus für jedes Andachtsbuch. Diese Bücher sind in Dürrezeiten zumindest ein Strohhalm.
Die Kinder wurden größer, ich lernte, mich besser zu strukturieren, gewann Zeit für mich alleine und nutzte sie klug. Ich wusste, wie wichtig das Lesen in der Bibel für mein Glaubensleben ist. Mal las ich mit Bibelleseplan, mal völlig planlos. In den letzten Jahren nutzte ich oft eine Studienbibel.

Bibellesen aus Leidenschaft

Seit ich die Power Hour-Methode anwende, ist Bibellesen für mich zur Leidenschaft geworden. Ich will einfach nicht verpassen, was Gott mir an diesem Tag sagen will. Jeden Morgen setze ich mich mit einer Tasse Kaffee, meiner Bibel, Notizbuch und Bleistift bewaffnet in meinen Lieblingssessel und genieße diese Zeit der Stille. Mittlerweile hat sich bei mir sogar das Schreiben verändert. Während ich früher den Brief in Rekordgeschwindigkeit schrieb, nehme ich mir heute richtig Zeit für Schönschrift. Das fühlt sich für mich wie eine Entschleunigung des Alltags an.
Schaffe ich morgens aus Zeitgründen die Power Hour mal nicht, hole ich sie am Nachmittag nach, manchmal aber auch nicht. Bibellesen ist schließlich kein Pflichtprogramm, das Gott mir auferlegt. Die Bibel ist für mich quasi ein Anleitungsbuch für mein Leben zwischen zwei Buchdeckeln.

Power Hour für Body, Spirit, Soul

Während ich die Power Hour für mich entdeckte, entwickelten Beate Nordstrand und ich gerade den Body Spirit Soul­Kurs. Einen missionarischen 10-Wochen-Kurs für Frauen, bei dem es darum geht, sich mit seiner eigenen Lebensgeschichte zu versöhnen – mit Körper, Geist und Seele. Und es geht darum, eine Beziehung zu Jesus zu entwickeln.

„In meiner Kirche in Appenweier hat die Power Hour das Glaubensleben von vielen Geschwistern revolutioniert.“

Wir empfanden es als großartige Möglichkeit, die Power Hour in den Kurs zu integrieren, damit möglichst viele Menschen davon profitieren. Sofort bekamen wir sehr viel positives Feedback, gerade auch von Frauen, die schon lange mit Jesus unterwegs sind. Für viele begann mit dieser Methode eine ganz neue Form der Beziehung zu Gott. Auch bei den Body Spirit Soul-Kursleiterseminaren und auf anderen Veranstaltungen stellen Beate und ich die Power Hour vor. Und immer erreicht uns dieses positive Feedback.
In meiner Kirche in Appenweier hat die Power Hour das Glaubensleben von vielen Geschwistern revolutioniert. Und ganz aktuell ist sogar eine Bibelausgabe entstanden, mit der man die Power Hour gut durchführen kann.
Schon beeindruckend, was aus einem Gebetsseminar alles werden kann.

Mehr zum Thema: Die Body Spirit Soul Bibel enthält ein Vorwort von Beate Nordstrand und Heike Malisic, eine ausführliche Erklärung der Power Hour, einen speziell abgestimmten Bibelleseplan und viele Ideen auch von anderen, wie man Bibel noch lesen kann. Die Ausgabe enthält die Übersetzung der Neues Leben Bibel und ist ausgestattet mit vier Lesebändchen für die vier Stellen, an denen man täglich weiterliest.


Dieser Artikel ist zuerst in der Zeitschrift Faszination Bibel erschienen, die wie Jesus.de zum SCM Bundes-Verlag gehört.

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Namen ein