Werbung

Wir brauchen das Wort Gottes mehr denn je in einer Zeit des rohen Geschwätzes, der dauernden Selbstwiederholung und der schnell herbei- und weggeklickten Bilder.

2 DIREKT-KOMMENTARE

  1. Luther hat vor 500 Jahren vielleicht gerade das Geschwätz der damaligen Zeit aufgegriffen und daraus (er oder die Verbreiter seiner Thesen) etwas ausgesprochen, was alle schon heimlich dachten?

Comments are closed.