Ob Musiker wie Peter Maffay, Sportler wie Lewis Hamilton oder Politiker wie Bodo Ramelow: Viele bekannte Persönlichkeiten haben in der Krise ihren Glauben zu Gott bestärkt.
Werbung

Von Markus Kosian

Gerade in Krisenzeiten suchen Menschen Gott und erfahren mitunter seine Nähe. Wie so viele andere haben auch prominente Persönlichkeiten in den letzten Wochen, in denen das öffentliche Leben und damit auch die roten Teppiche fast komplett zurückgefahren waren, tiefer in sich hineingehört und die trost- und zuversichtspendende Nähe Gottes erlebt.

So erklärte etwa der Rock-Star Alice Cooper, der vor vielen Jahren mit der Zuwendung zu Gott seine Alkoholsucht hinter sich lassen konnte, dass er in der Corona-Pandemie einen Fingerzeig Gottes erkennen könne, der uns zur Entschleunigung und Besinnung aufruft. „Vielleicht ist dieses Virus Gottes Weg, uns zu sagen: Nehmt ein Jahr frei!“, sagte er im BILD-Interview.

Werbung

Das Wunder war, dass Gott meine Sucht einfach wegnahm.Der ehemalige Europameister im Schwergewichtsboxen Alexander Dimitrenko fand einst im christlichen Glauben den Ausweg aus einer schweren Lebenskrise voller dunkler Gedanken. In einem Video-Statement im YouTube-Kanal von Michael Stahl ermutigt er insbesondere die Menschen, die in der aktuellen Zeit Ängste blockieren, auf Jesus zu vertrauen und der Situation der Ausweglosigkeit die Kraft des Gebets entgegenzustellen.

Wenn du keinen Ausweg im Leben hast oder siehst, fange an zu beten.Die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern Manuela Schwesig teilte voller Erleichterung mit, dass sie ihre Krebstherapie erfolgreich beendet hat. Dabei twitterte die 45-Jährige, die in der ehemaligen DDR zunächst ohne jeden religiösen Bezug aufwuchs und durch die Begegnung mit ihrem heutigen Ehemann zum christlichen Glauben kam, die Bonhöffer-Zeile „Von guten Mächten wunderbar geborgen“. Schon acht Monate zuvor, als sie die Öffentlichkeit über ihre Brustkrebserkrankung informierte, twitterte sie zum ersten Mal diese Zeilen, mit denen sie zum Ausdruck bringt, woher sie in schweren Zeiten Kraft erhält.

Uns trägt der gemeinsame Glaube, dass es eine schützende Hand Gottes gibt.Die guyanisch-britische Schauspielerin Letitia Wright, die durch ihre Rollen in Black Panther und Avengers bekannt wurde, gab in Posts auf Instagram ein starkes Glaubensbekenntnis ab. Im Augenblick zeige sich, dass die weltlichen Systeme und Errungenschaften „nicht stabil, sondern zerbrechlich“ seien. Die einzige Verlässlichkeit erfahre sie in ihrer Beziehung zu Jesus Christus, sagte sie.

Der einzige Fels, auf den wir bauen können, ist Jesus.Die ehemalige Nummer 1 der Tennis-Weltrangliste Angelique Kerber bekannte sich in der Corona-Krise erstmals zu ihrem Glauben und bezeichnete Gott als Anker in schweren Zeiten.

In schwierigen Momenten ist der Glaube an Gott für mich ein Anker.Der Musiker Peter Maffay steht seit mittlerweile über 50 Jahren auf der Bühne und hält mit neunzehn Nummer-Eins-Alben in einem Land sogar einen Weltrekord. Im Laufe seiner Karriere machte er in vielen Songs seinen Glauben zum Thema, wobei die Inhalte dieser Lieder voller biblischer Motive sind. Der 70-Jährige, der sich an der Gebetsaktion „Deutschland betet gemeinsam“ beteiligte, bekannte sich gerade in der letzten Zeit stark zum Glauben und erklärte dabei, dass er daraus „immer schon viel Kraft geschöpft“ habe.

Aus meinem Glauben habe ich immer schon viel Kraft geschöpft, nicht nur in Krisen.

Die ehemalige Spitzenbiathletin Magdalena Neuner beendete einst im Alter von 25 Jahren ihre sportliche Karriere, weil unter anderem der Wert der Familie stärker in ihren Fokus rückte. Aktuell erklärte sie, dass ihr die Werte, die sie „als Kind aus der Kirche und dem religiösen Leben mitbekommen“ hat, auch heutig sehr wichtig sind.

Die Werte, die ich als Kind aus der Kirche und dem religiösen Leben mitbekommen habem sind auch heute wichtig. Jana Heinisch war in der neunten Staffel von Germany’s Next Topmodel zu sehen und arbeitet heute als Model. Auf ihrem Instagram-Profil postet sie gewöhnlich Storys und Bilder aus ihrem Modelleben. Am Ostersonntag überraschte sie ihre mehr als 150.000 Follower mit ihrem Bekenntnis zum Glauben an die Auferstehung und ihrer Bindung zu Gott.

Gott ist ein nicer Dude, der voller Überraschungen steckt. ProSieben-Moderator Stefan Gödde, der „in relativ jungen Jahren mit der eigenen Endlichkeit konfrontiert“ war, berichtete von der lebensverändernden Kraft des christlichen Glaubens. Heute ist für ihn der Wert der Dankbarkeit „ein sehr wichtiger Schlüssel zum Lebensglück“.

Dankbarkeit ist ein sehr wichtiger Schlüssel zum Lebensglück.Auch viele politische Vertreter der unterschiedlichsten Parteien brachten zum Ausdruck, dass sie sich im christlichen Glauben getragen fühlen und dass dieser ihnen Orientierung in ihrer politischen Arbeit gibt. So war etwa Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier einer der ersten im Land, der nach der corona-bedingten Gottesdienstpause wieder eine Sonntagsmesse besuchte. Dazu erklärte er, dass ihm der christliche Glaube, der ihn einst durch eine existenzielle Krise trug, Kraft und Zuversicht schenkt.

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow, der den christlichen Glauben als „prägend“ für sein Leben bezeichnet, betonte die „die gemeinsame Kraft, die im Gebet entsteht“, wodurch man seiner Meinung nach „manchmal ein Wunder“ erleben würde.

Gott ist in meinem Herzen ein FundamentUnd der Bayerische Ministerpräsident Markus Söder, für den Jesus Christus sein „unmittelbarer Zugang zu Gott“ ist, verlieh in seinen Ansprachen zur Corona-Pandemie immer wieder auch seiner Hoffnung auf das Wirken Gottes Ausdruck. Weiter stellte er sich als Schirmherr der Gebetsaktion „Deutschland betet gemeinsam“ zur Verfügung.

Jesus ist mein Zugang zu Gott.


Markus Kosian ist Initiator des Projekts PromisGlauben, das über Statements von Promis den Dialog über den christlichen Glauben neu anregen und die öffentliche Relevanz des christlichen Glaubens darlegen möchte.

1 DIREKT-KOMMENTAR

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Namen ein