Foto: Pixabay
Werbung

Alle Jahre wieder taucht die Diskussion um den Stillen Feiertag am Karfreitag auf. Christen gedenken des Leidens und Sterbens Jesu, während der Rest der Bevölkerung dies zwar akzeptiert, aber damit in Ruhe gelassen werden möchte. Armin Grunewald und Johanna Haberer setzen sich für das Publik Forum in einem Pro und Contra mit der Diskussion auseinander. Grunewald meint, die Kirche sei in der Lage ihre Feiertage auch ohne staatliche Hilfe zu feiern. Haberer hält dagegen: Jeder könne dem Karfreitag etwas abgewinnen.

Den ganzen Beitrag lesen Sie hier.