Störung beim Provider behoben – endlich wieder online – immer noch einzelne Fehlfunktionen

5
Foto: Pixabay / Jesus.de
Am Mittwochnachmittag war plötzlich Schluss. Jesus.de war nicht erreichbar, die anderen Seiten unserer Verlagsgruppe auch nicht. Die Erklärung: Unser Internetprovider Mittwald hatte eine schwerwiegende technische Störung. Die ist nach zwei Tagen – endlich – behoben. Im Bereich der Foren gibt es aber leider noch Probleme. Bitte schreibt uns, falls Euch etwas auffällt.

„Könnt ihr das endlich mal wieder in Ordnung bringen!“ Nachrichten dieser Art haben uns in den vergangenen zwei Tagen einige erreicht. Und wir? Konnten leider nichts tun, denn das Problem lag nicht bei uns, sondern beim Provider. Laut dessen Angaben waren tausende Server und Kunden betroffen. Wir konnten bzw. mussten also schlicht warten. Bei der Wiederherstellung der Systeme wurden Online-Shops bevorzugt behandelt. Aus diesem Grund war auch unser SCM Shop schon gestern wieder erreichbar. Jesus.de dann seit heute früh. Im bereich der Community gibt es allerdings leider noch Probleme. Unsere Techniker sind deswegen im Austausch mit Mittwald.

Hier der O-Ton unseres Providers (Mittwald) zur Störung (Mittwoch, 15:40 Uhr): „Ausfall einer zentralen Netzwerkkomponente und Schwenk auf das redundante Gerät. Dabei kam es zu Inkonsistenzen in der Konfiguration und einige Hosts waren nicht erreichbar. Beim Abgleich der Konfigurationen gab es einen Config Verlust auf beiden Geräten. Anschließend war das Neuladen der Konfiguration nicht mehr möglich und alle Hosts im Bereich managed vSserver, Webhosting und E-Mail waren offline.

Wer sich für die genauen technischen Details interessiert, kann das alles hier nachlesen. Mittwald will außerdem am kommenden Montag eine ausführliche Analyse veröffentlichen.

5 DIREKT-KOMMENTARE

  1. Glückwunsch, und schön, daß ihr jetzt wieder da seid!

    Und dafür tut es mir leid:
    „„Könnt ihr das endlich mal wieder in Ordnung bringen!“ Nachrichten dieser Art haben uns in den vergangenen zwei Tagen einige erreicht. Und wir? Konnten leider nichts tun, denn das Problem lag nicht bei uns, sondern beim Provider. „

    „Laut dessen Angaben waren tausende Server und Kunden betroffen. „

    Ich bin froh, daß dies der Grund ist, auch wenn es doof ist, daß man selbst nix machen kann.

    „Hier der O-Ton unseres Providers (Mittwald) zur Störung (Mittwoch, 15:40 Uhr): „Ausfall einer zentralen Netzwerkkomponente und Schwenk auf das redundante Gerät. Dabei kam es zu Inkonsistenzen in der Konfiguration und einige Hosts waren nicht erreichbar. Beim Abgleich der Konfigurationen gab es einen Config Verlust auf beiden Geräten. Anschließend war das Neuladen der Konfiguration nicht mehr möglich und alle Hosts im Bereich managed vSserver, Webhosting und E-Mail waren offline.“„

    Und, einen anderen Provider wählen, ginge das?

    Wie auch immer: Kaffee und Kuchen überreich und Blumen hinstell.

    Danke <3

    Jour

    • Hallo Jour, danke für deine Nachricht – und vor allem Blumen und Kuchen 😀
      Natürlich kann man den Provider wechseln. Die Frage ist, ob das sinnvoll ist. Erstens kann es auch anderswo Ausfälle geben, zweitens ist das ein großer Aufwand und drittens eine Kostenfrage.

      Liebe Grüße
      das Jesus.de-Team

      • Hallo, liebes Team,
        Ja, 💐☕️gerne🍰🎂!

        ja, ich verstehe.

        *seufz*,

        sobald ich im Lotto gewinne, gebe ich euch eine Menge ab.

        Alles Liebe
        Jour

        • Dafür würden wir dir die Ehrenmitgliedschaft verleihen und mindestens einen Schreibtisch oder Monitor nach dir benennen! 🙂
          tatsächlich hilft uns jede Spende, gerade auch die kleinen, kontinuierlichen.

          Liebe Grüße
          dein Jesus.de-Team

  2. „Wer sich für die genauen technischen Details interessiert, kann das alles hier nachlesen.“

    Der Link auf dem „hier“ führt unerwarteterweise zu einer Facebook-Seite. Dort sagt man mir:

    „Du verlässt Facebook“

    Heißt das, ich bin als jesus.de-Teilnehmer, ohne das zu wissen, beI Facebook eingeloggt?

Comments are closed.