Susanne Breit-Keßler (Hrsg.): „Mal ehrlich! – Sieben Wochen ohne Lügen“

0

„Mal ehrlich! – Sieben Wochen ohne Lügen“ ist als Begleiter durch die Fastenzeit 2019 gedacht, aber es ist ebenso gut danach lesbar, denn das Thema bleibt aktuell.

20 verschiedene Autoren, vom Gemeindepfarrer über eine Theopoetin bis zum Kommunikationsdesigner, haben sich an dem Buch beteiligt. Mit verschiedenen Fragen haben sie sich Gedanken über die Wahrheit gemacht: „Was ist Wahrheit?“, „Gibt es die ‚eine Wahrheit‘?“, „Sind Lüge und Unwahrheit zwei Dinge oder ein und dasselbe?“ und „Kann eine Lüge auch barmherzig sein?“ Die Autoren stellen sich diesen Fragen und beantworten sie anhand ihrer Erfahrungen, von biblischen Aussagen durch- und beleuchtet.

Für mich ist Wahrheit keine so einfache Angelegenheit und ich belüge oft nicht nur andere, sondern auch mich selbst. Leicht trübt sich die Sicht auf Zusammenhänge und es entsteht eine Wahrnehmung von Wahrheit oder Lüge, die nicht jeder genau so sieht. Schon haben wir zwei oder viel mehr Wahrheiten.

In nur sieben Kapiteln, von denen jedes mit einer kleinen biblischen Geschichte beginnt, befassen sich alle Autoren in mehreren kurzen Abschnitten mit Wahrheit suchen, erkennen, ehrlich sein, sich selbst belügen, wahrhaftig leben, für die Wahrheit streiten und Wahrheit erwarten. Zu finden ist alles von Sprichwörtern wie „Lügen haben kurze Beine“ bis hin zur philosophischen Betrachtung von Wahrheit und Lüge. Auch Max Frisch wird im Buch zitiert: „Man solle die Wahrheit dem anderen wie einen Mantel hinhalten, dass er hineinschlüpfen kann – nicht wie ein nasses Tuch um den Kopf schlagen.“

Ehrlich gesagt habe ich mich diesem Thema eher gelangweilt genähert. Ich dachte doch, es sei so eindeutig: „Hier die Wahrheit, da die Lüge und fertig. Jetzt machen die da ein ’sieben Woche ohne Programm‘ daraus.“ Aber ich wurde schnell gefangen von der Vielfalt, die sich mir durch die vielen verschiedenen Blickwinkel eröffnete.

Das Buch birgt keine Anleitung, was Wahrheit wirklich ist. Es ist eine Gedankensammlung mit einigen Richtlinien und Anregung zum selber Nachdenken.

Von Cornelia Christophersen

Verlag: Chrismonshop
ISBN: 978-3-9603817-2-3
Seitenzahl: 160
ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
5

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Namen ein