Thorsten Dietz: Gott in Game of Thrones

1

Der Autor Thorsten Dietz bezeichnet sich selbst als großer Fan der Serie „Game of Thrones“, die auf der Fantasy-Saga „Das Lied von Eis und Feuer“ von George R. R. Martin basiert. Die acht Staffeln der Serienverfilmung erfreuten sich großer Beliebtheit.

Die Handlung spielt in einer fiktiven Welt, die dem europäischen Mittelalter ähnelt. Die sieben Königreiche des Kontinents Westeros sind durch eine gigantische Mauer aus Eis vom Norden geschützt. Von dort droht Gefahr durch eine Armee von Untoten, die von dem Nachtkönig angeführt wird. Zwischen den einzelnen Herrschern der Adelshäuser entwickeln sich Machtkämpfe, politische Spannungen und Intrigen, die sich auf den Kampf um den Eisernen Thron in der Hauptstadt Königsmund beziehen. Die Serie thematisiert außerdem die unterschiedlichen Gesellschaftsverhältnisse, Liebe und Hass, Kriege und Religionen.

Obwohl die vielen Hauptcharaktere und Sympathieträger der Serie nicht „gläubig“ im traditionellen Sinne sind, ringen sie doch mit religiösen Fragen. Der Autor Thorsten Dietz stellt in seinem Buch einige der Religionen und Gottesbilder vor, die in die Handlung von Game of Thrones eingeflochten sind: die Religion der alten namenlosen Götter, die siebeneinige Gottheit (Vater, Krieger, Schmied, Jungfrau, Mutter, Altes Weib und Fremder) und der „Rote Gott“, der sogenannte Herr des Lichts. Auch auf die Symbolik der Serie, z. B. die Drachen, geht er ein.

Werbung

Der Leser verfolgt die Glaubensreise einiger Hauptdarsteller wie beispielsweise Jon Schnee, Daenerys Targaryen, Bran oder Arya Stark. Dietz schafft es auf faszinierende Art und Weise, den Bogen zwischen ihren Glaubenserfahrungen und dem Glauben an Jesus Christus zu spannen. Dabei werden auch wichtige Themen wie die Theodizee-Frage oder die Frage nach dem Leben nach dem Tod nicht ausgelassen. Er beleuchtet, warum sich heutzutage immer mehr Menschen vom traditionellen Glauben abwenden, gleichzeitig aber die Sehnsucht nach dem Übernatürlichen und Göttlichen wächst. Sichtbar wird eine klare Gemeinsamkeit: Im Grunde dreht sich sowohl in der Serie als auch in der heutigen Gesellschaft alles um die Frage: „Gibt es einen Gott und kann er mir in dunklen Zeiten helfen?“

Von Natalie Freising

Leseprobe (PDF)

Verlag: adeo
ISBN: 978-3-86334-248-7
Seitenzahl: 224
ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
5

1 DIREKT-KOMMENTAR

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Namen ein