In seinem Buch „Was nun, Kirche?“ zeigt sich der Pfarrer und Evangelist Ulrich Parzany besorgt über den Zustand der Evangelischen Kirche von heute. Im Juli ist die Publikation erschienen, nun steht der Titel auf Platz 11 der Themen-Bestsellerliste „Religion“.

Parzany sagt über sein neues Buch: „Ich möchte Mut in schwierigen Zeiten machen.Ich will Fehlentwicklungen und Konflikte beschreiben. Ich will nicht um den heißen Brei reden. Ich kann verstehen, dass engagierte Christen die evangelischen Kirchen verlassen. Ich will begründen, warum ich es nicht getan habe. Ich will zeigen, wie in den Landeskirchen die Gemeinde des Jesus Christus gebaut und gesammelt wird und werden kann. Ich schreibe gegen Resignation. Auch gegen meine eigene. Und ich weiß: Wer schweigt, fördert, was im Gange ist.“

Ulrich Parzany, geboren 1941, war Generalsekretär des CVJM-Gesamtverbandes in Deutschland und Leiter von ProChrist. Er ist Autor der wöchentlichen TV-Serie „Bibellesen mit Ulrich Parzany“ bei Bibel TV. Er ist Vorsitzender des Netzwerkes Bekenntnis und Bibel.

 

Online-Bestellung: Buch hier kaufen.

3 DIREKT-KOMMENTARE

  1. Sicherlich ein gutes und wichtiges Buch. Aber kann man heute selbst soetwas zu einem doch ernsten Thema nicht mehr ohne unterschwelliges Hintergrundgedudel vorstellen?

    Stefan

Comments are closed.