Fast jedes sechste Mitglied (16 Prozent) einer der beiden großen Kirchen in Deutschland spielt einer aktuellen Umfrage zufolge mit dem Gedanken des Austritts. 59 Prozent der Befragten verneinten dagegen die Aussage: «Ich bin Mitglied der evangelisch-landeskirchlichen oder römisch-katholischen Kirche und überlege, auszutreten», wie das Meinungsforschungsinstitut Insa Consulere am Freitag in Erfurt mitteilte.

Männer sprachen sich in der repräsentativen Umfrage mit 19 Prozent etwas häufiger für einen Austritt aus als Frauen (14 Prozent). Diese lehnten die Aussage laut Insa im Gegenzug entsprechend etwas häufiger ab (61 zu 57 Prozent). Unterschiede hätten sich auch beim Alter gezeigt. Mit 23 Prozent der Befragten sei ein möglicher Austrittswille bei den 30- bis 39-Jährigen am kräftigsten und mit 14 Prozent bei der Generation 60-Plus am geringsten ausgeprägt gewesen.

Befragt wurden den Angaben zufolge bundesweit 2.059 Menschen ab 18 Jahren.

2 DIREKT-KOMMENTARE

    • Ich kann nachvollziehen, wenn jemand für sich die Entscheidung trifft, auszutreten. Genauso, wie wenn jemand für sich die Entscheidung trifft, drin zu bleiben oder einzutreten.

      Aber warum man hofft, dass andere Menschen austreten, ist für mich jetzt nicht so einfach nachvollziehbar. Da wäre eine Begründung sinnvoll gewesen.

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Namen ein