Werbung

Die Lutherbotschafterin und frühere Ratsvorsitzende der EKD Margot Käßmann wird Kolumnistin bei "Bild am Sonntag". Ab Mitte Juni wird die 56-jährige Theologin wöchentlich zu politisch oder gesellschaftlich relevanten Fragen Stellung nehmen.

Käßman sei die bekannteste Protestantin Deutschlands, so Chefredakteurin Marion Horn. "Sie hat sich nie gescheut, auch mal anzuecken, sie ist klar und direkt. Daher passt sie gut zu unserer Zeitung." Mit ihren Stellungnahmen mache sie immer wieder bewusst, was gelebter Glauben für jeden persönlich in der Gegenwart bedeute. "Käßmann besitzt eine seltene Gabe: Zu moralisieren ohne erhobenen Zeigefinger. Davor schützt sie ihr Humor und ihr Gottvertrauen."
 
 "Mir liegt daran, über Gott und die Welt ins Gespräch zu kommen", kommentierte Käßmann ihr Engagement für das Springer-Blatt. "Dazu ist diese Kolumne eine tolle Möglichkeit, denn ich müsste ja an vielen Orten gleichzeitig predigen, um an einem Sonntag so viele Menschen zu erreichen. Käßmann hatte bereits im Jahr 2006 Kolumnen für die "Bild" in Hannover geschrieben. 

(Quelle: Presseportal.de)