Werbung

Das zentrale Treffen des Ökumenischen Rats der Kirchen (ÖRK) wird nun erst 2022 in Karlsruhe stattfinden. Eigentlich war die elfte Vollversammlung bereits im nächsten Jahr dort geplant. Das teilt der Weltkirchenrat in einer Pressemitteilung mit. Die Entscheidung sei „insbesondere wegen der unkalkulierbaren globalen Risiken in Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie“ getroffen worden.

Die Versammlung soll 800 offizielle Delegierte aus den 350 Mitgliedskirchen des ÖRK sowie viele andere Teilnehmende und Gäste unter dem Thema „Christi Liebe bewegt, versöhnt und eint die Welt“ zusammenbringen. Das Thema soll nun im Licht der dramatischen globalen Situation reflektiert werden. Die Pläne für 2021 werden deswegen für das nachfolgende Jahr überarbeitet und umstrukturiert. Ein genauer Termin ist noch unklar. (nate)

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Namen ein