Wenn Kirchen Opfer der Flammen werden (katholisch.de)

0
Eine Zeichnung des Brands der Old St. Paul's Cathedral
Der Brand der Old St. Paul's Cathedral in London, nachempfunden in einer Zeichnung. Foto: Gemeinfrei / wikipedia.org

Der Brand in der katholischen Kathedrale Notre-Dame hat die Welt am Montag in Atem gehalten. Allerdings ist ein solches Unglück kein Einzelfall. Immer wieder fallen Gotteshäusern den Flammen zum Opfer. Katholisch.de stellt in einem Überblick andere Kirchen vor, die schon einmal brannten.

Bei der Kirche von Grue in Norwegen beispielsweise war es auch die Holzkonstruktion, die dem Gebäude zum Verhängnis wurde. Anders als in Paris kamen hier allerdings 113 Menschen ums Leben. Sie konnten nicht rechtzeitig aus dem Inferno fliehen. Die Basilika Sankt Paul vor den Mauern in Rom wurde wegen eines unaufmerksamen Klempners beinahe zerstört. Er hatte bei Lötarbeiten das Feuer unbeaufsichtigt gelassen.

Bekannt dürfte einigen Deutschen die Nikolaikirche in Hamburg sein. Sie wurde gleich zweimal zerstört: Einmal durch ein Feuer, dann durch Fliegerbomben im Zweiten Weltkrieg.

Bis heute kommt es immer wieder zu Bränden in Sakralgebäuden. In Ravensburg ging beispielsweise die Kirche St. Jodok am 10. März 2018 in Flammen auf. Es entstand ein Schaden in Millionenhöhe.

LINK: Wenn Kirchen Opfer der Flammen werden

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Namen ein