Welches Gottesbild transportiert unsere heutige Liturgie? Auf diese Frage stößt der angehende Theologe Jonas Goebel bei einem Zufallsfund in den Notizen eines Freundes. Es geht um Martin Luther: Der würde es vermutlich gerne sehen, wenn die Liturgie überarbeitet würde – sofern es ihr hilft, ihre „auf Gott hinweisende Funktion“ auszufüllen und dem Nächsten zu dienen. Was zu der nächsten Fragen führt:

Wie könnte eine solche Liturgie aussehen?

Weiterlesen auf > www.juhopma.de