Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) übernimmt die Schirmherrschaft für das „Christival22“ in Erfurt. In einem Grußwort bezeichnete er den Jugendkongress „als ein Zeichen für Gemeinschaft und gelebten Glauben“.

Werbung

Das Christival vermittele seit 1976 die Gewissheit, als Christ nicht allein zu sein, erklärte der CDU-Politiker laut einer Pressemeldung des „Christival22“. In einer zunehmend pluralen und säkularen Welt brauche es auch in Zukunft „Begegnungen im Zeichen von Glaube, Liebe und Hoffnung.“ Projektleiter Chris Pahl freut sich über die prominente Unterstützung: „Es ermutigt uns, dass wir so viel Zuspruch für unsere Veranstaltung bekommen. Dies zeigt auch eine Wertschätzung für die christliche Jugendarbeit allgemein, die gerade in dieser Krise vielen jungen Menschen Halt gibt.“

Weitere prominente Unterstützer der Veranstaltung sind der Erfurter Oberbürgermeister Andreas Bausewein (SPD), der EKD-Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm, der Vorsitzende der Tafel Deutschland, Jochen Brühl, sowie der Generalsekretär der Evangelischen Allianz in Deutschland, Reinhardt Schink.

Das „Christival22“ soll vom 25. bis 29. Mai 2022 in Erfurt stattfinden. Die Veranstalter erwarten rund etwa 12.000 junge Christen zwischen 14 und 24 Jahren aus ganz Deutschland und darüber hinaus. Erfurt ist der siebente Veranstaltungsort seit der Premiere 1976 in Essen.

Werbung

Link: Pressemeldung

1 DIREKT-KOMMENTAR

  1. Die Einbindung durch Schirmherrschaften bekannter Politikerinnen und Politiker finde ich eine sehr gute Idee. Vor vielen Jahrzehnten habe ich das erste Christival 1976 in der Grugahalle besucht. Ich habe gute und wohltuende Erinnerung an dieses große Christinnen- und Christentreffen. Da bekommt man Lust wieder jünger zu werden und teilzunehmen.

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Namen ein