Schule Religion Reliunterricht Religionsunterricht Pixabay
Grafik: Pixabay / Jesus.de

Seit dem aktuellen Schuljahr ist in weiten Teilen Nordrhein-Westfalens „kooperativer Religionsunterricht“ („kokoRU“) möglich, in dem evangelische und katholische Schülerinnen und Schüler gemeinsam unterrichtet werden. An der obligatorischen Fortbildung hätten in NRW bislang ca. 1.900 Religionslehrerinnen und Religionslehrer teilgenommen, heißt es. Landesweit wird „kokoRu“ zurzeit an 221 Schulen angeboten. In der Gesamtschule Friedenstal in Herford läuft schon seit mehreren Jahren das Modellprojekt.

Link: Win-Win-Modell „kokoRU“

1 DIREKT-KOMMENTAR

  1. Finde ich eine gute Idee, hätte schon viel früher kommen können. Hoffentlich klappt es und verbreitet sich schnell.

Comments are closed.