- Werbung -

Deutschland singt: Die musikalische Danke-Demo

Chöre aus ganz Deutschland singen am 3. Oktober gemeinsam bekannte Lieder. Es soll Freude schenken und Menschen verbinden.

- Werbung -

Mit einer bundesweiten Singaktion zum Tag der Deutschen Einheit wollen mehr als 260 Chöre ein Zeichen für Hoffnung, Zusammenhalt und Demokratie setzen. Ziel sei es, Menschen an diesem Feiertag vor Ort zum gemeinsamen Singen zusammenzubringen, um daraus Freude, Hoffnung und Gemeinsinn zu entwickeln, sagte der Initiator des Projektes, Bernd Oettinghaus, am Donnerstag in Berlin.

Die Teilnahme steht jedem offen und ist kostenlos. Sängerinnen und Sänger erhalten dazu Unterstützung über die Homepage der Initiative. Geplant ist, am 3. Oktober zeitgleich im ganzen Land um 19 Uhr zehn „allgemein bekannte und verbindende Lieder“ wie zum Beispiel „Von guten Mächten“ und „Der Mond ist aufgegangen“ zu singen.

Los geht es um 15 Uhr mit einem Online-Konzert. Dazu werde auch eine eigens komponierte Hymne mit dem Titel „Die Hoffnung lebt zuerst“ erklingen, hieß es. Das Online-Konzert mit Künstlern wie Laith Al-Deen, Samuel Rösch, Jendrik Sigwart, Eddi Hüneke („Wise Guys“) und Samuel Harfst wird von Samuel Koch moderiert.

Schirmherr des Mitmachprojektes ist Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU). Zum Trägerkreis der Aktion gehören unter anderem der Bundesmusikverband Chor und Orchester, der Deutsche Chorverband sowie mehrere Kirchen und Vereine.

Link: Zur Aktion „3. Oktober – Deutschland singt“

Konnten wir dich inspirieren?

Jesus.de ist gemeinnützig und spendenfinanziert – christlicher, positiver Journalismus für Menschen, die aus dem Glauben leben wollen. Magst du uns helfen, das Angebot finanziell mitzutragen?

LUST AUF MEHR NEWS?

JESUS.DE - BLICKPUNKT

Die spannendsten NEWS, Themen + Medientipps
täglich von Mo. bis Fr.

Wie wir Deine persönlichen Daten schützen, erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.
Abmeldung im NL selbst oder per Mail an info@jesus.de

Zuletzt veröffentlicht