Start Medientipps

Medientipps

Sarah Reeves: Easy Never Needed You

"Easy Never Needed You" ist ein Home-Run-Album. Sarah Reeves wird bei ihrer Rückkehr in die christliche Musikwelt für den Mut belohnt, zu beiden Herzen in ihrer Brust zu stehen: dem Pop und der Anbetung.
Cover

Andrea Wenk: „Die Welt braucht keine Superheldin“

Ich hatte beim Lesen immer wieder den Eindruck, dass die Ausführungen aus Andrea Wenk regelrecht herausgeflossen sind und sie das Thema "Grenzen des Menschen" sowohl kompetent als auch überzeugend dargestellt hat. Das Buch ist fesselnd und gleichzeitig überzeugend formuliert. Meiner Meinung nach sollte es sich jede Frau anschaffen.

Francesca Battistelli: Own It

Ein optimistisches Pop-Album mit positiven biblischen Botschaften, das eine großartige Alternative zu Mainstream-Musik bietet - mit Abstand mein Lieblings-Pop-Album des Jahres.
Cover

Ann-Helena Schlüter: „Frei wie die Vögel“

Eine wirklich packende Geschichte, die spannend und eindrucksvoll geschrieben ist. Denn obwohl es sich hierbei um eine eigentlich traurige Begebenheit handelt, ist sie trotzdem voller göttlicher Hoffnung.
Cover

Brother Augustine Jebakumar: „Glauben, lieben, ernten“

„Glauben, lieben, ernten.“ ist ein Buch für alle Biographie-Liebhaber. Der Fokus liegt dabei sehr auf der Missionstätigkeit des Autors und seiner Mitstreiter.
Cover

Claudia Stangl: „24 Sternstunden für Himmelssucher“

Für Menschen, die bereit sind, sich auf dieses Buch einzulassen, ist es gut geeignet und interessant. Menschen, die einfach nur lesen möchten, werden aus diesem Buch keinen Gewinn erzielen.

TobyMac: The Elements

Ein weiteres solides Album von TobyMac. Auch nach acht Studioalben zeigt er keine Anzeichen von Müdigkeit. Ein ansteckendes Album voller Glauben.
Cover

Manfred Lütz: „Der Skandal der Skandale“

Ein gut geschriebenes, informatives, populärwissenschaftliches Buch über 2000 Jahre christliche Geschichte für jedermann. Sicherlich auch eine gute Grundlage für eine Themenreihe in Jugend- und Hauskreisen.

Jason Gray: The Kipper Gray Sessions (EP)

Jason und Kipper bilden ein dynamisches Duo: Die Zusammenarbeit von Vater und Sohn ist an sich schon ein schönes Konzept, aber das Endergebnis ist wirklich beachtenswert. Jasons sehr reifes Songwriting und Kippers groovige Produktion gehen Hand in Hand und machen Jason Grays EP zu einem echten Hinhörer.
Cover

Matthias Freudenberg: „Der uns lebendig macht“

Ein sehr gutes Buch, das sich mit dem Heiligen Geist auseinandersetzt. Die Lektüre geht sowohl auf die Theorie als auch auf die Praxis ein und macht dem Leser Mut für den Alltag.
Anzeige