Schöne Orte gibt es im Internet viele. Wir lieben all die kreativen Angebote, Bilder, Texte, die wir täglich entdecken, die uns zum Lachen bringen, zum Weinen und zum Nachdenken.

Gute Orte aber sind noch mehr als „schön“. Sie tun uns gut. Sie bewegen zum Handeln, sie bringen uns in Kontakt miteinander und mit unserem Schöpfer. Solche guten (und schönen) Orte wollen wir bauen.

Mit Jesus.de und amen.de durften wir zwei solcher Orte schaffen – mit Gottes Hilfe und der unserer Spender. Es sind einzigartige Angebote, in denen Menschen miteinander tief und intensiv diskutieren können. Wo die Mischung der Nutzer eine ganz besondere ist und Viele davon konkrete Verbindungen jenseits des PCs knüpfen. Wo das offene Denken, die Vielfalt, die Liebe zu diesem Jesus, in dessen Namen sich die Menschen hier treffen, Programm ist. Wo Menschen einander im Gebet tragen und sich gegenseitig die Gegenwart Gottes zusprechen. Das Internet bietet so viele Möglichkeiten. Was wir damit tun, ist erst ein Anfang…

Bitte hilf mit, dass diese Plattformen weiter wachsen, blühen und gedeihen! Wir brauchen jede finanzielle Unterstützung, um unsere Kosten zu decken und unsere Vision weiter umsetzen zu können:

Portale, die viele Menschen miteinander in Kontakt bringen – und mit Gott!

Rolf Krüger

Einen herzlichen Dank im Namen des ganzen Teams!

Rolf Krüger
Gründer und Leiter von Jesus.de & amen.de

Was kostet Jesus.de?

Der Finanzbedarf für die Arbeit von Jesus.de betrug im Jahr 2015 rund 185.000€.

Personalkosten 42 %
Server, Internet-Anbindung, Serverbetreuung- und Wartung, laufende Programmierung 33 %
Marketing, Werbung & Porto 6 %
Anzeigenaquise 5 %
Honorare, Lizenzen, Gebühren 9 %
Verwaltung und EDV 5 %

 

Bei einem Portal wie Jesus.de gibt es verschiedene Kostenfaktoren:

Am stärksten schlagen die Mitarbeiter, die Büros und die Kosten für die Technik zu Buche.

Bei Jesus.de sind derzeit ein Redakteur in Teilzeit, ein Portalleiter, ein Communityleiter, eine Volontärin und ein Azubi beschäftigt. Wir „residieren“ in einem Büro im Gebäude des SCM Bundes-Verlags in Witten.

Die Technik wird teilweise von unseren Kollegen im ICMedienhaus betreut, teilweise von der Agentur „Codemaschine“ in Hamburg. Serverwartung, Programmierung, es gibt bei einem Internetportal immer viel zu tun.

Obwohl (oder weil) Jesus.de als Dienst der Stiftung Christliche Medien Teil einer großen Organisation ist, belaufen sich die Verwaltungs- und EDV-Kosten auf nur 5%. Darin sind Buchhaltung, Controlling und Geschäftsführung, aber auch Dinge wie die Mitnutzung der Versandabteilung des Bundes-Verlags enthalten.

Dem gegenüber stehen Einnahmen aus Spenden und Werbung:

Spenden 57 %
Werbung 40 %
Sonstige 3 %

 

Die Einnahmen in 2014 betrugen 189.000 Euro – entsprechend hatten wir im Jahr 2014 kein Defizit, weil die Abschreibungskosten für den Relaunch 2009 weggefallen sind. Allerdings investieren wir derzeit in eine neue Programmierung, wofür wir Rücklagen bilden müssen.

Jesus.de & amen.de

Amen.de ist ein Angebot von Jesus.de – selbes Team & selbe Infrastruktur. Deshalb ist seine Finanzierung eine Gemeinschaftsaufgabe aller Jesus.de Spender.

Deshalb trennen wir für Spenden nicht zwischen Jesus.de und amen.de – beides wird aus demselben Budget finanziert. Um seine Spende ausschließlich einem der beiden Projekte zur Verfügung zu stellen ist es aber möglich, dies im Verwendungszweck einer Überweisung oder eines Dauerauftrags anzugeben.

Spendenbescheinigung

Der SCM Bundes-Verlag, Träger von Jesus.de, ist als gemeinnützig anerkannt, weswegen wir für Zuwendungen Spendenquittungen ausstellen können.

Für Spender, die uns mehr als 25€ im Kalenderjahr haben zukommen lassen oder ausdrücklich eine Spendenbescheinigung gewünscht haben, geschieht dies automatisch. Ansonsten genügt eine kurze E-Mail. In der ersten Woche des Folgejahres werden alle Spender per E-Mail über die auf ihrem Account registrierten Buchungen informiert. Nach einer Wartezeit für Reaktionen werden dann Anfang Februar die Bescheinigungen gedruckt, unterschrieben und versandt.

Wer steckt hinter Jesus.de?

Träger von Jesus.de ist der SCM Bundes-Verlag, ein gemeinnütziges Medienhaus am Rande des Ruhrgebiets. Der Bundes-Verlag gibt mehrere bekannte christliche Zeitschriften heraus, u.a. family, teensmag, Aufatmen und dran next.

Der Bundes-Verlag ist Teil der Stiftung Christliche Medien (SCM), die das Ziel hat, die gute Nachricht von Jesus Christus über moderne Medien zu verbreiten und Christen darin zu unterstützen, dasselbe zu tun. Zur SCM gehören neben dem Bundes-Verlag auch der Brockhaus-Verlag, der Hänssler-Verlag, der ERF-Verlag und die SCM-Collection.

spendscm

Anzeige