- Werbung -

Konferenz: Was Religionen für den Frieden tun können

- Werbung -

Wie können Religionen und Außenpolitik besser zusammen arbeiten? Bis Mittwoch findet die internationale Konferenz „Friedensverantwortung der Religionen“ im Auswärtigen Amt statt.  Zu der Konferenz sind rund 70 Religionsvertreterinnen und Religionsvertreter aus Süd-, Südost- und Ostasien angereist, um sich über Ansätze der Verantwortung von Religionen für Frieden und gesellschaftliche Ausgleich auszutauschen. Das Auswärtige Amt veranstaltet diese Konferenz zusammen mit dem finnischen Außenministerium, das in dem Bereich der Kooperation mit Religionen bereits Erfahrungen gesammelt hat. 2017 lud das Auswärtige Amt zum ersten Mal 100 Religionsvertreterinnen und Religionsvertreter aus den Regionen Nord- und Westafrika, Naher und Mittlerer Osten und Europa zu einer Konferenz ein. Das entstandene Netzwerk soll nun durch die zweite Konferenz um Buddhismus, Hinduismus, Shintoismus und Daoismus erweitert werden.

Konnten wir dich inspirieren?

Jesus.de ist gemeinnützig und spendenfinanziert – christlicher, positiver Journalismus für Menschen, die aus dem Glauben leben wollen. Magst du uns helfen, das Angebot finanziell mitzutragen?

NEWSLETTER

BLICKPUNKT - unser Tagesrückblick
täglich von Mo. bis Fr.

Wie wir Deine persönlichen Daten schützen, erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.
Abmeldung im NL selbst oder per Mail an info@jesus.de

Zuletzt veröffentlicht