Gesellschaft

Frau tippt Telefonnummer ein und hält Telefonhörer in der Hand.

NRW startet Hinweistelefon für Kindesmissbrauch

Nordrhein-Westfalen geht bei der Bekämpfung von Kindesmissbrauch neue Wege. Ab sofort ist ein Telefon freigeschaltet, bei dem Bürgerinnen und Bürger anrufen können, wenn sie Hinweise auf einen möglichen sexuellen Missbrauch haben.
Eine Karte der Welt auf grauem Hintergrund.

Kirchen fordern: Migration menschenwürdiger gestalten

Wie lässt sich Migration unter unvollkommenen Bedingungen so gestalten, dass man der Würde des Menschen gerecht wird? Das neue ökumenische Migrationswort soll diese Frage beantworten.
Eine Person fährt in einer Badewanne eine Achterbahn runter.

„Real Life Guy“ erhält Medienpreis

Johannes Mickenbecker und sein verstorbener Bruder Philipp erhalten den "Goldenen Kompass" für ihren offenen Umgang mit der Krebserkrankung und ihrem Glauben. Es gibt weitere bekannte Preisträger.
Ein Mensch hält eine leere Metallschüssel.

Zahl der Hungersnöte steigt

Eigentlich will die internationale Gemeinschaft den Hunger bis 2030 besiegen. Dieses Ziel rückt derzeit in weite Ferne.
Ein durch Hochwasser zerstörter Schuppen und im Vordergrund jede Menge Schlamm.

Flutkatastrophe: Aufbauhelfer für die Seelen

Pastor Michael Schaefer ist eigentlich längst im Ruhestand. Doch die Flutkatastrophe im Ahrtal zeigt, wie dringend die Menschen ihn brauchen.
Eine aufgeschlagene Bibel liegt vor einer Pflanze.

Neue „Bibel in gerechter Sprache“ geplant

15 Jahre nach Herausgabe der "Bibel in gerechter Sprache" soll die Arbeit an einer Neufassung beginnen. Geschlechtergerechtigkeit und Postkolonialismus machen eine Neuauflage nötig.
Präses des Bund FeG Ansgar Hörsting

Ansgar Hörsting: Jesus nicht vor den ideologischen Karren spannen

Impfung hin oder her - ein viel größeres Problem ist, dass Jesus für die Argumentation herhalten muss. Der Präses des Bund FeG Ansgar Hörsting wirbt für eine neue Gesprächskultur.
Eine Auswahl an Emojis: Daumen hoch, Herz, Lachen, Überrascht, Traurig und Wütend.

Evangelischer Kongress: Sind Medien Kitt oder Keil?

Der 6. Evangelische Medienkongress unter dem Titel "Kitt oder Keil?" thematisiert die Wirkung der Medien in der Gesellschaft.
Ein Mann mit Kippa liest in der Tora.

Die christlichen Wurzeln des Antisemitismus

Juden unerwünscht? Wer in letzter Zeit die Nachrichten verfolgt hat, könnte diesen Eindruck bekommen. Der Theologe Guido Baltes begibt sich auf die Spuren des Antisemitismus in unserer christlichen Gesellschaft.
Das Minarett der Kölner Moschee in Ehrenfeld.

Köln: Gebetsrufe von Moscheen zugelassen

Der Gebetsruf des Muezzin gehört jetzt auf Probe zum Kölner Alltag wie das Glockengeläut des Doms. Die Zukunft der Regelung ist noch offen.